User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Bin mir nicht so ganz sicher, ob es sich lohnen könnte, ein Fotostudio zu eröffnen. Schließlich hat heutzutage jeder eine eigene Kamera. Was meint ihr dazu? Kann das heutzutage noch eine funktionierende Geschäftsidee sein?

Frage Nummer 13596
Antworten (5)
Es hat zwar jeder eine Kamera, aber nicht jeder kann gleich gut damit umgehen. Mit ein wenig Hobbyfotografie wird jedenfalls kein Studio überleben – wenn du eins haben willst, musst du gut sein, und zwar richtig gut, denn die Leute holen sich schließlich einen Fotografen, weil sie Qualität wollen, sonst könnten sie einfach einen Kumpel fragen.
Das wird sich nur lohnen, wenn Sie überdurchschnittlich gute Arbeit leisten und Ihr Studio einen entsprechenden Ruf hat.
Wer Durchschnitt ist, hat es sehr schwer.
Ein Fotostudio sollte man nur eröffnen wenn man ein Geschäftsmann bzw. -frau ist.
Nun ja, Bewerbungsphotos und Passfotos braucht jeder, kann aber nicht jeder machen, deswegen ist das gar nicht so eine schlechte Idee. Auch wenn jemand mal ein ausgefallenes Photosooting für den/die Liebste(n) machen will, kannst Du dafür gute Preise verlangen. Ist ne Idee wert, finde ich. Aber du solltest einen vernünftigen Business Plan haben.
Das hat wohl weniger was mit der Verbreitung von Kameras zu tun, denn Kameras hatte früher auch schon fast jeder. Und ein Studio macht ja doch noch etwas andere Bilder als der Heimfotograf, alleine schon was die Ausleuchtung betrifft. Erfordert natürlich aber eine entsprechende Investition für Miete, Kameras und sonstige Ausstattung...