User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Bin ungeplant auf Jobsuche. Leider hab ich üblen Heuschnupfen. Wie kann ich für ein Vorstellungsgespräch die Symptome unterdrücken?

Frage Nummer 48642
Antworten (8)
Gar nicht. Dein Chef will schließlich wissen was er für ein Risiko eingeht.
Such dir ein Jobcenter ohne Heu in der Nähe.
Bewirb dich auch einem Bauernhof !
...auf.,,
es gibt in jeder Apotheke Antihistaminika, die die Heuschnupefensymptome unterdrücken. Aber Vorsicht: Viele Antihistimainika machen müde (als Nebenwirkung). Du solltestr den Apotheker also gezielt nach einem fragen, das nicht müde macht.
Gar nicht,einfach die Wahrheit sagen das man unter Heuschnupfen leidet.
Ehrlichkeit währt am längsten und wenn es kein Job ist,bei dem Man öfter in Atemnot gerät sollte das auch gar kein Problem darstellen.
Jeder Mensch kann sich auch mal erkälten und wenn das nun in einem Bewerbergesprächs Termin rein rutscht dann sei es eben so.
Dafür sollte man sich an ein solches Forum wie hier wenden, sondern vielmehr sollte man den -Arzt aufsuchen. Wenn an Vorstellungsgespräch oder ein anderer sehr wichtiger Termin ansteht, so sollte man sich dabei einfach mal behandeln lassen, dann gibt es Medikamente, die man gegen solche Anfälle einnehmen kann, das sollte dann helfen.
Die einzige Möglichkeit Heuschnupfen Symptome dauerhaft zu unterdrücken stellen Medikamente in Form von Antiallergika dar. Bei einem Vorstellungsgespräch kann es sehr lästig sein, wenn dauerhaft die Augen jucken/tränen und die Nase kribbelt. Daher empfehle ich etwaige Medikamente frühzeitig einzunehmen und gegebenenfalls Allergieauslöser zu meiden. Auch ein häufiges Duschen und Händewaschen hilft dabei, die lästigen Pollen vom Körper zu entfernen und die Symptome zu lindern.