User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Bis wann kann allerspätestens ein Fehlbiss mit einer Zahnspange korrigiert werden? Geht das auch noch bei 40jährigen?

Frage Nummer 35052
Antworten (6)
Ja.
Dauert halt etwas länger als bei einem Kind
Eine kieferorthopädische Behandlung kann in jedem Alter erfolgen. Also selbstverständlich auch noch bei 40jährigen. Eine Voraussetzung ist jedoch der gesunde Zahnhalteapparat. Je Älter der Patient ist umso langsamer lassen sich die Zähne in die richtige Stellung bewegen, die Behandlung dauert also in der Regel länger als bei Kindern oder Jugendlichen.
Das Wachstum sollte noch nicht vollständig abgeschlossen sein. Einen schwerwiegenden Fehlbiss zu beheben, funktioniert bei jemandem, der mittlerweile vierzigjährig ist, nicht mehr mit Hilfe einer Zahnspange, wie sie ansonsten bei Jugendlichen verwendet wird. Eine leichte Korrektur mit Hilfe einer Schiene ist dennoch möglich.
Ja, das kann man in jedem Alter machen. Die Zähne sollten jedoch gesund und vor allen Dingen noch einen guten Halt haben um diesen Vorgang mit Zufriedenheit abzuschließen. Die Hygiene ist hier sehr wichtig. Da der Eingriff nicht ganz billig ist, sollte man sich hier jedoch genau vom Fachmann Informationen einholen und sich gut beraten lassen.
Grundsätzlich kann so etwas in jedem Alter gemacht werden. Es gibt sogar Kieferchirurgen, die sich auf die Behandlung Erwachsener spezialisiert haben und sagen, es wäre sowieso am besten, es erst zu machen, wenn die Entwicklung vollständig abgeschlossen ist, weil sich dann nichts mehr verändert und im Nachhinein nichts mehr verschieben kann.