User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Blattlausbekämpfung ohne harte Chemie, wer kennt sich aus

Nein, nein, lieber Admin, Sie können sitzenbleiben, das ist ausnahmsweise mal eine seriöse Frage von mir ..was schwimmt denn da in Ihrer Kaffeetasse, ist ja eklig...zur Frage Mein Blutpflaumenbäumchen hat schlagartig einen Massenbefall von Blattläusen. Habt Ihr Erfahrung mit der Mischung aus Schmierseife und Brennspiritus ? Hinzu kommt noch, dass sich wenige Meter entfernt (5m) ein kleiner Fischteich befindet, meine Goldis sollten die Blattlausbekämpfung überleben.
Frage Nummer 3633
Antworten (19)
hallo ! ich kaufe mir preiswertes haarspray - die betroffenen stellen leicht einsprühen damit......das mögen die tierchen garnicht !!!
Sehr gut hilft Brennnesseljauche. - Brennnessel zerkleinern und am Besten mit kaltem Regenwasser bedeckt 14 Tage ziehen lassen. Sie hat zusätzlich auch noch eine kräftigende Wirkung und beugt so neuem Befall vor. Sie schadet Ihren Goldis bestimmt nicht. Auch wenn die Brühe einen starken Eigengeruch entwickelt. Das gibt sich, wenn der Gärprozess abgeschlossen ist.
DANKE MUSCA!!! Sie sind wirklich rücksichtsvoll ;-D, dabei weiss man ja: Wo Blattläuse sind... da sind.... ahhrghh.... also *Haare rauf*.... ja, die, die diediedie.... Phhhf, gaanz ruhig... Moment, ich muss mich mal setzen.... *schnauf*.... die A.... die A.... die Aaaaaaaam-m-m-m-m-m.... die AMEISENNNNNNNN (Augen verdreh) nicht weit...
So, jetzt ist es raus. Danke nochmal. :-)
Bin auch da!
Also dein Rezept habe ich mal bei meinem Ficcus eingesetzt, mit verheerendem Erfolg. Ende vom Lied war, dass ich die Viecher unter Einsatz des Baums vernichtet habe. Ich stellte ihn bei Minus 15 Grad raus. Seitdem nutze ich wieder die Keule. Ihr dürft mich jetzt beschimpfen.
Bespruehen Sie das Laubwerk mit Glasreiniger. Nach 12 Stunden dann mit Wasser abspuelen. Evtl. wiederholen. So brauchen Sie keine Gifte
Ganz einfach wie zu Großmutters Zeiten einen Leimring um den Baum binden in ca. 1 mtr Höhe. Denn die Blattläuse fühlen sich nur wohl, wenn sie von Ameisen gemolken werden können.
Steigen die Ameisen nicht mehr am Stamm hoch, auch keine Blattläuse. So einfach ist das!!
Bauen Sie ein Haus für Ohrenkneifer, die fressen die Blattläuse weg ! Und dekorativ kann das auch noch aussehen !
OFT mit Kernseifenlauge einsprühen, und zwar gründlich. Ansonsten Ganzjahresfütterung der Singvögel, wie ich es mache (und Prof. Berthold, ehemaliger Leiter der Vogelwarte Radolfzell in seinem Buch es empfiehlt!) dann haste kein Insektenproblem mehr nach einigen Jahren! Denn die Singvögel fressen die! :-)
Etwas spät, ich weiß...

Aber ich habe gerade beim Stöbern eine interessante Seite entdeckt.
Hallo versucht es doch mal auf eine sanftere Tour, mit einem Insektenhotel das mann auch einfach selber bauen kann. Schaut mal hier, meine Seite ist kostenlos. Bauanleitungen, Baupläne und Beiträge.
http://www.markeeigenbau24.de/insektenhotel/
@markeeigenbau24: Mann! Fisch dir doch nicht die ganzen alten Fragen raus, nur um deine Seite zu pushen! Das ist ja erbärmlich!
Ich mache folgendes in meinem Garten gegen Blattläuse : 1. Marienkäfer sammeln und auf die Pflanze absetzen und 2. einen kleinen Blumentopf, auch aus Kunststoff wegen des Gewichts, mit etwas Holzwolle füllen, dann einen kurzen Ast mit einer Kordel durch das Bodenloch ziehen und umgekehrt in etwa 1 Meter Höhe in einen Ast hängen. Dort sammeln sich bald Ohrenkneifer und machen den Läusen den Garaus.
@stritzer: was kann man gegen Ohrenkneifer machen?
Warum sollte man etwas gegen Nützlinge machen?
Blattläuse lassen sich gut mit einer Mischung aus Teebaumöl und Wasser bekämpfen.

http://www.gartenfragen.net/pflanzen-ratgeber/77-biologische-mittel-gegen-blattlaeuse
Brennessel Sud hat bei mir immer gut funktioniert. Allerdings darf man diesen Sud nicht zu lange "reifen" lassen, ansonsten kann man seine Pflanzen damit verbrennen.
Abgesehen davon, dass Muscas Blattläuse bestimmt längst verblichen sind - es gibt auch gute Spritzmittel, die nicht giftig für Fische sind. Falls Interesse besteht, werde ich meinen Gärtner nach dem Namen des Mittels fragen. Unseren Fischen geht es bestens, obwohl damit schon öfters gespritzt wurde. Diese ganze stinkende Brennesselgejauche ist abscheulich, färbt braun und stinkt wie die Pest. Außerdem müsste man für ein Bäumchen eine grosse Menge davon herstellen.
Es gibt so ein Band was man um den Baum macht und hilft sehr gut...
https://www.youtube.com/watch?v=7-w1SYl6-Ik