User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Blues Harp Starter Set

Ich will etwas Blues Harp lernen, ist das Starter Set von Seydel dazu ideal? Kann ich damit auch Das Lied vom Tod spielen? So ein Set ist doch bestimmt besser als die ganz billigen von Harley Benton?
Frage Nummer 108399
Antworten (4)
Gast
Ähhh... Denis, ....
Erstens halte ich 33 Euro für einen Kunststoffkörper für etwas überteuert,
und zweitens, was willst Du mit C-Dur?
Als Gitarrist bzw Bassist weiss ich, dass die allermeisten Bluessongs auf A oder E gespielt werden, manche auch auf H oder genauer gesagt auf B (amerikanische Schreibweise).
C ist sehr selten.
Idealerweise sollte ein Bluesharpspieler am besten über alle Modelle verfügen, keine Band wird Deinetwegen alle Lieder auf C umtransponieren.
Und da tun es zu Anfang auch die vermutlich günstigen Modelle von Harley Benton, auch wenn ich die Marke an sich (Gitarren gibts von denen auch) eigentlich nicht sonderlich mag.
E-Dur oder A-Dur wär mir eigentlich am liebsten, aber da scheint es dieses Starter Set nicht zu geben. Ich habe mal gehört, dass Bendings zum Lernen auf den Harley Benton Harps sehr schwer sein soll. Stimmt das?
Gast
Gerne würde ich da weitere Tipps geben, muss ab jetzt aber passen. Wie gesagt, ich spiele jetzt fast ausschließlich Bass, früher Gitarre.
Hab Anfangs auch mal Bluesharps ausprobiert, aber sehr schnell gemerkt, dass mir Blues an sich zu langweilig ist, bin deswegen sehr schnell zu Rock und Jazzrock gewechselt, da passte Bluesharp gar nicht mehr.
Nur noch der Tipp: wenn Bluesharp, dann fang erst mal mit dem kompletten Set von Harley Benton an, Du kannst dann ja nach und nach die am meisten gespielten Tonarten gegen bessere Modelle austauschen.
Gast
Doch noch ein Tipp: Hol Dir die Hohner Harps wie schon vorher gesagt in A, E und B Dur. Damit kommst Du anfangs bestens zurecht.
Lernvideos gibt es zu Hauf in Youtube.