User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Gast

Brauche ich für einen Dieselgenerator die Genehmigung von der WEG?

Habe eine ETW in eine 9x3er Block. Abseits habe ich eine Einzelgarage im dazu gehörigen Garagenblock.
Überlege mir nächstes Jahr ein E-Auto anzuschaffen. Da ich viel unterwegs mit dem Wagen bin, brauche ich einen Schnellader mit einem 100 L-Tank. Der Elektriker meint, die Kapazität vom Hausanschluss reicht dafür nicht aus, außer für eine normale Steckdose und ist die Verlegung sehr aufwendig, außerdem braucht er ein dickeres Kabel wegen der Leitungslänge abgesehen vom Installationsaufwand durch den Keller, unterm Gehweg, unter die Wiese, unter dem Garten, unter den Pflastersteinen und an der Garagen Außenwand. Außerdem, das dauert dann mit der Aufladung gut 8 Stunden. Somit müsste eine neue Leitung vom E-Werk gelegt werden und das kostet dann so richtig viel Geld. In der Rückwand der Garage sind 2 Lüftungslöcher vorhanden, sodas ich das Abgasrohr problemlos durch das eine Loch legen kann. Vorteil ist dann auch das ich dann endlich Strom und Licht in der Garage habe. Denn der Generator hat eine 12V Batterie zum Betrieb und wenn ich da einen Wechselrichter anschließe, dann habe ich auch 230V für normale Elektrogeräte, denn die Außenbeleuchtung darf ich natürlich nicht anzapfen. Mein Garagennachbar wäre damit einverstanden, wenn er auch eine Steckdose bekommt.
Frage Nummer 3000122607
Antworten (6)
Irgendwie krank, nen Motor anschaffen um Strom zu erzeugen womit der E-Wagen aufgeladen werden soll.

Keine Solarpanele nix?

Die Probleme der ersten Welt sind unendlich.
Kosten / Nutzenrechnung und dann beerdigst Du die Idee.
Generatorstrom ist nicht gerade günstig.
@dschinn, das ist eine Fake-Frage. Kein Mensch mit einem IQ >70 schafft sich einen Elektromotor an und beschafft sich den Strom dafür über einen Verbrennungsmotor.
Ich verstehe überhaupt nicht, was Du willst dschinn. So geht die Rechnung bei allen Ökofreunden die sich ein E-Auto kaufen. Ich bin umweltbewusst, mein Strom kommt aus der Dose und wenn wir genug Abnehmer sind, muss die Braunkohleverstromung auch über 2038 erhalten bleiben.
100l-Tank in der Garage? Die Genehmigung kann auch die WEG nicht geben. Spätestens bei der nächsten Sicherheits-Begehung wäre Schicht.
Von den logischen Fehlern, die schon angesprochen wurden ganz abgesehen.
Hobbyelektriker unter sich.