User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Gast

Brauchen wir eine genderneutrale Sprache?

Deutschland mag sich nicht gern geschlechtsneutral ausdrücken. Warum eigentlich?
Intersexualität - Was ist das?
kommen Intersexuelle in der deutschen Sprache nicht vor?
Frage Nummer 3000027900
Antworten (43)
Ich habe viele Länder bereist. In allen Ländern gibt es verschiedene Ausdrücke für Mann und Frau, verschiedene Anreden. Oft gibt es noch eine gesonderte höfliche Anrede für junge unverheiratete Frauen, selbst wenn die schon längst keine Jungfrauen mehr sind. Und oft war es das auch schon.
Getrennte Toiletten für Mann und Frau in einem Restaurant? Gibt es oft nicht. Eine einzige Toilette für alle tut es meist auch.
Aber Deutschland wird es noch hinbekommen, ein Gesetz zu machen, dass ein kleines Cafe mit sagen wir mal 10 Sitzplätzen demnächst 3 getrennte Toiletten vorhalten muss, eine davon für Intersexuelle die sich nicht entscheiden können.
Und nach dem Umbau passen nur noch 7 Gäste ins Cafe.
Aber so sind die Deutschen: Extrawürste für jeden in ein Gesetz gießen.
Ich habe mal auf einem Parteitag der Grünen "Menschin" gehört, hätte mir vor Lachen fast in die Hose gep***t!
Gast
"""Aber so sind die Deutschen""""
Toro, den Satz den ich am meisten hasse! Genauso wie: "wir" Deutschen.

Nicht nur, daß unsere weltverbessernde Gutmenschen alle verändern wollen, nur nicht sich selbst.
Sehr geehrter Huddelduddel, können Sie bitte Ihre letzte Aussage deutlicher ausführen? Sehr viel deutlicher?
Gast
Durch Verwendung geschlechtsneutraler Formulierungen wie „Studierende“, „Lehrkraft“ oder „Dozierende“, sollen das Geschlecht „sichtbar“ machende Bezeichnungen wie z.B. „Studentinnen und Studenten“, „Student/-innen“, „StudentInnen ersetzt werden.

Noch besser wäre doch das Neutrale: he du oder durch hinzufügen des Namens wie he du, Müller(Schmidt, Maier usw.)
Sehr geehrter Amos, sehen Sie es so: ein Mensch muss "in" sein. Manche Politikerin hat leider zu wenig Qualifikation dazu, deswegen muss sie wenigstens neue Begriffe erfinden, um zu vertuschen, dass sie nur über Quote in ihr "Amt" gekommen ist.
Student ist das Wort für jemand, der etwas studiert. Gibt es genau so im englischen.
Studiert eine deutsche Studentin besser oder schlechter als ein Student? Die sollen sich auf ihren zukünftigen Beruf vorbereiten, nicht darauf, die deutsche Sprache so kompliziert wie möglich zu machen oder Minderwertigkeitskomplexe zu kompensieren.
Gast
""""Sehr geehrter Huddelduddel, können Sie bitte Ihre letzte Aussage deutlicher ausführen? Sehr viel deutlicher?
""""
Was davon:
""""""Aber so sind die Deutschen""""
Toro, den Satz den ich am meisten hasse! Genauso wie: "wir" Deutschen.

Nicht nur, daß unsere weltverbessernde Gutmenschen alle verändern wollen, nur nicht sich selbst.""""

Die Kollektivierung von wir/die Deutschen oder die weltverbessernde Gutmenschen?

Ich will selbst bestimmen wen oder was ich Gut finde.
Ob einer mit oder ohne Schnidel rumläuft oder ihn statt der Nase hat - Schitt egal - sein Charrakter macht ihn aus.
Huddelduddel, für Rätsel habe ich keine Zeit. Entweder Sie schreiben hier Deutsch oder von mir aus Englisch, das ist mir egal, aber bitte was Sinnvolles und Verständliches, nicht so ein Kauderwelsch ohne Inhalt.
Gast
Rutsch mir den Buckel runter celsete
Gast
der Meldebutton ist rechts unten!
Huddelduddel, sind Sie noch oder schon wieder besoffen oder so? Was ist an meiner Frage so unverständlich? Warum hassen Sie die Aussage "die Deutschen sind halt so"?
Gast
steht doch in meinem Posting (20.12. 10:37) - klar und deutlich!
Gast
besoffen bin ich immer , saudumm kommt noch dazu!
nur du bist/warst vollkommen!
Trunken müssen wir alle sein // Jugend ist Trunkenheit ohne Wein // und trinkt sich das Alter wieder zu Jugend // so ist dies wundervolle Tugend Quelle: J. W. v. Goethe
Sollte el Torro der Nachfolger vom spanischen Pausenclown Celsete sein? Schon komisch, dass er exakt auftauchte, als der Iberer von der Bildfläche verschwand.
Gast
und die gleiche Wortwahl verwendet und die Reizbarkeit. Man traut sich nicht einmal dodel zu sagen?
Damit würde er sich sofort verraten. Dodel ist ja kein Schimpfwort, sondern festverankerter Sprachgebrauch bei den Bayern und Österreichern für Trottel oder Dummerchen. Nur der Iberer hat das gleichgesetzt mit Dödel.
Aber er wird sich auch verraten, wenn es mal wieder gegen (vermeintliche) Nazis geht. So einfach strukturierte, festgefahrene Weltanschauungen lassen sich nicht verbergen.
Gast
der kann sich jetzt nicht melden, da er zwischen Computer und Kühlschrank 20000 laufen muß! mm - wollte ich dazu schreiben.
Gast
Die Lösung wäre:
"Emete"= Er wird Sie.
"Esmete"= Sie wird er.
"Esemete"= Es weiß es noch nicht was es wird/ werden soll.
"Emetese"= Es weiß es schon, will aber nicht werden was es soll.
"Esmemetese"=Hat keine Ahnung von der ganzen Aufregung und bleibt was es wird.

Ist doch alles ganz einfach, oder?
Gast
uliulrich - ich bin er Meinung, daß es gar kein "es" gibt?
Halt's Maul, Du Depp!
Gast
...ich wollt' doch nur helfen...
es gibt tatsächlich Menschen, die objektiv oder subjektiv weder Männlein noch Weiblein sind (bzw. sowohl als auch).
Die Existenz steht nicht in Frage.
Die Konsequenz daraus bereitet das Problem. Der Vollpfosten, der damals auf die Idee gekommen ist, ein weiblicher Student sei eine Studentin und ganz allgemein seien Bezeichnungen männlich und müssten über die Silbe "in" verweiblicht werden.
Genausogut hätte man diese Unterscheidung sein lassen können, dann bräuchte man jetzt für die dritte Möglichkeit keine dritte Form.
Ek is leif vir jou, Du Penner. Wenn schon, dann richtig.
Amos, Du solltest kein so tiefes Vertrauen in das "urbandictionary" setzen ...
Aber für bananenpaul, croc und paul911 braucht man schon eine dritte Bezeichnung.
Benötigt man für Primusinterpares, Rayer und Huddelduddel, alles Dodelfetischisten, nicht auch eine besondere Bezeichnung?
Kann mir mal einer eine ZigaretteR und ein FeuerzeugerIn geben, einen AschenbecherIn habe ich selber.

Ich warte mal auf den Zeitpunkt, in dem den politisch Korrekten die Rücksicht zu weit geht.

Evtl. wenn es mal heißt:
Im Gefängis XY sitzen 45 MörderInnen, 12 KinderschänderInnen und 103 sonstige Verbrecherinnen ein.
Das ginge dann sicherlich zu weit.
Ich wusste es. El torro ist der Dodel celsete.
Gast
"deswegen habe ich ihn auch gleich rangenommen."
Aber *huch*(zartrosa)^^
Ah, verstehe. Dorfdepp gibt zu, dass er mindestens unter einem weiteren Nick hier unterwegs ist, nämlich Huddelduddel. Was natürlich den Regeln dieser WC widerspricht.
Kurze Frage: wie viele echte User gibt es hier? Im Moment sehe ich da verdammt wenige, aber verdammt viele Nicks, die den selben Duktus benutzen.
Danke für den Beweis, das passt genau. Auch Celsete frönte der Multinickverschwörungstheorie.
Danke, uliulrich, erzähl mehr von zuhause. Bei euch scheint es ja interessant zuzugehen.
Danke Dorfdepp, für Deine Bestätigung, dass auch Du unter mehreren Nicks unterwegs bist.
Gast
Nun denn, in unserer kleinen Gemeinde gab es früher auch einen.....Totengräber, das war ein ganz lieber Mensch, doch von den meisten Mitbewohnern nur als Dorftrottel verschrien"
Ich sage immer, das sind doch auch nur Menschen und können ja nichts dafür.
Ich hatte das früher in der Schule erlebt, ihr kennt das- 5 standen im Kreis und unterhielten sich, bis auf einmal der Dorftrottel kam und sich dazustellte mit den Worten: "jaja klar- weiß ich doch"........kennste noch oder?
Bist' einer der drei?
Gast
achso, hier der fehlende Querverweis:

http://www.stern.de/noch-fragen/ich-hatte-frueher-patienten-die-bei-jedem-scheiss-hihihi-sagten-ich-habe-sie-in-die-psychiatrie-verlegen-lassen-3000027984.html
Gast
Da sagst du was, (ich nehme die Anrede für fremde Personen gerne mal klein, diese soll ja deren Allgemeinstatus auch gerecht werden)
Aber schau hier:
http://www.stern.de/noch-fragen/ich-hatte-frueher-patienten-die-bei-jedem-scheiss-hihihi-sagten-ich-habe-sie-in-die-psychiatrie-verlegen-lassen-3000027984.html#answer_3000027990
Welcher der drei, der erste oder der letzte?
(der letzte sagte nämlich noch diesen Sommer im Freibad zum ersten: "Trink aus, wir gehen")
Nummer zwei?(der zeriss in der Straba immer seine Tickets, weil der Schaffner die gelocht hatte)
Auch dir mein Mitgefühl.
Ich habe das dringende Bedürfnis mich zumindest einmal am Tag mit einem intelligenten Menschen zu unterhalten. Muss ich wohl weiter Selbstgespräche führen ...
Gast
Psst, nicht so laut, eine Soforteinweisung zum Kaffeetrinken droht!
@ DerDoofe
Wenn du nicht mehr beizutragen hast, lass es besser dabei.
Gast
@derDoofe sprich mit dem Badspiegel, wenn der beschlägt siehst du was intelligentes!