User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Braucht ein Tankstellenpächter eigentlich irgendweine qualifizierende Ausbildung?

Frage Nummer 25805
Antworten (6)
Nein, lesen, schreiben und rechnen reicht.
Wie wäre es mit einer kaufmännischen?
Wenn die nämlich auch noch rechnen könnten, würden sie den Job nicht machen wollen...
Ja, man muss bei der jeweiligen Mineralölgesellschaft eine meist zweijährige Ausbildung machen und obendrein während der Ausbildung mehrere Tausend Euro plus Kaution etc. ansparen um dann nach der Ausbildung auch eine Tankstelle pachten zu dürfen. Also, das muss man sich schon gut überlegen.
Früher waren es größtenteils Mechaniker aus der KFZ-Branche, die ein Tankstelle geführt haben. Heutzutage sind es immer mehr Kaufleute, dies liegt nicht zuletzt daran, dass die meisten Tankstellen kleine Lebensmittelmärkte geworden sind. Pächter werden kann jeder, nur ein Gewerbe und genügend Eigenkapital muss vorhanden sein.
Eine Ausbildung gibt es nicht, aber klare Anforderungen: In der Regel wird eine abgeschlossenen Ausbildung im kaufmännischen bzw. im Lebensmittel- oder Dienstleistungsbereich verlangt. Daneben solltest Du eine gute Portion technisches Verständnis mitbringen. Außerdem musst Du eine blitzsaubere Schufa und ein lupenreines polizeiliches Führungszeugnis vorweisen können.