User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Gast

Coronavirus

Wenn das Coronavirus vergleichbar ist mit der Grippe, weshalb werden dann aber wenn es um das Coronavirus geht viel grössere Sicherheitsvorkehrungen gemacht???
Frage Nummer 3000139684
Antworten (24)
Vorkehrungen werden getroffen, nicht gemacht.

Vergleichbar sind die Symptome. Mehr nicht.
Weil das die aktuelle Sau ist, die durch das Dorf getrieben wird.
Kein Politiker wird sich hinstellen und sagen, dass werden in Deutschland doch nur 5.000 - 10.000 Tote, der müsste sofort zurücktreten, der würde von der Presse angeprangert, wie die Reinkarnation Attilas.

Da ist es völlig egal, dass im Jahr in Deutschland bis zu 25.000 Menschen (Grippewelle 2017/2018) an Grippe sterben. Das interessiert nämlich keinen Leser.

Außerdem kann es ja noch sein, dass sich der Corona-Virus doch als schlimmer entpuppt.
Schlicht und einfach; Die Verbreitung geht schneller und auch ohne Symptome
Die Inkubationszeit kann bis zu 4 Wochen betragen (eher 2), aber dann wird es ohnehin zu spät sein. Ausgangsperren kommen, so denke ich, so oder so. D ist nicht gut vorbereitet, aber wird es besser in den Griff bekommen als manch anderes Land.
Na ja, mit dem Spahn und den anderen Unfähigen hat D sehr schlechte Karten. Virologen vermuten das so 60-70% der Deutschen Bevölkerung betroffen werden könnte ... .

Da fallen mir vor allem auf:
- Unzureichend Pflegepersonal
- Wohl kaum 60 Betten für Isolation und Behandlung
- jede Menge zusätzlich geschwächte Menschen, da viele am Essen sparen müssen
- Regionale Bestimmungen über Quarantaine/Absperrungen
- Schon jetzt unzureichende Vorräte and Masken und Desinfektionsmitteln
- Keine Planungen für Mieten, Jobs , Unternehmen, Versorgung ..... als Folgeerscheinungen

Die Politiker haben den Staat komplett ausgelaugt.
Es war einiges an Wochen Zeit, da vorzubereiten, haben aber nichts gemacht ausser einige Plakate. Das Volk wird dafür zahlen während sich die Politiker wieder nach oben loben.

Man sollte endlich mal Fachleute Entscheidungen treffen lassen, vor allem sollten Mediziner, Logistiker ... Entscheidungen treffen können, unabhängig von dem "demokratischen" Chaos.

Fachkräftemangel gibt es nur in der Politik, da alle weltfremd sind und fernab der Realitäten leben
@ Tiny: stimme dir zu! Wo steht das mit den 60 Betten?
Das war wohl in einer Talkshow in den letzten 2-3 Tagen oder so. Hatte das nur einer Zeitung gelesen. Das was fuer mich absolut schockierend.
Hier bei us sind KEINE AKTIVEN Fälle, jedoch einige Tausend under Quarantine und Isolation. Das geht schon seit Wochen und FUNKTIONIERT.
Zeitungen berichten auch das schon geübt wird, komplett Stadtviertel zu isolieren, Zig neue Lazarette nach dem Chinesischen Vorbild wurden und werden schon aufgebaut, allerdings erheblich kleiner und verteilter.
Zwangsquarantäne für Einreisende von/über bestimmten Örtlichkeiten, Zwangspreis - Limitierungen für viele Produkte, große Logistikzentren werden auf militärische Übernahme vorbereitet (noch nicht übernommen, es werden bestimmte Produkte nicht mehr exportiert und andere auch zurückgehalten), bestimmte Flugrichtungen, Bahnlinienen .. eingestellt, Verpflegungssätze,/Kostenübernahmen sind schon seit Wochen fixiert, öffentliche Einrichtungen wie Schulen wurden desinfiziert und andere nicht-wichtige geschlossen, Veranstaltungen abgesagt, Militär rüstet medizinisch und chemisch auf - auch mit Großübungen .... und es ist im Moment kein einziger aktiver Fall, aber so 4000-5000 in Quarantine und Isolation.

Wir sind erheblich näher an China dran und hängen zigmal mehr von China ab, als D. Einschränken geht da nur in wenigen Bereichen.

So sehen Vorbereitungen aus! Und alle hier wissen schon einige Wochen, es kommt. Und jeder hier weiss auch, das jede Verzögerung des Ausbruchs hilft.
💦 Möchtest du vor der Kamera masturbieren? Schreib mir hier 👉 cool-girls.online
Genau das was wir jetzt nicht brauchen, das liefert Tiny.
So bezeichnend für das ganze kaputte System des Internets.
Keine verlässlichen Quellen, keine Ahnung, aber mal irgendwas herausblubbern.
Ziemlich verlässliche Quellen gibt es für Verkehrsopfer durch Alkohol, Drogen, etc.
Die Opferzahlen für unsere Illusion, künftig "sauber" per E-Mobilität mit leistungsstarken PKW herumzufahren, sind noch nicht beziffert. Kein Wunder, denn die Bauern in Südamerika haben keine Lobby. Die zahlen den Preis für unseren Lithtium-Abbau, aber sie sterben leise.
Auch Flüchtlinge sterben leise , zuviel Salzwasser im Mund, aber auch die haben keine Lobby...Pech gehabt.
Und jetzt kann es mal jeden treffen, unabhängig seiner Religion, seiner Reputation, ob reich oder arm, schwul oder Hetero.
Für mich ist daher das Coronavirus ein sehr soziales Virus.
Weil es in den Medien als Killer Virus dargestellt wird. Man versucht die Menschen zu beruhigen. Für Grippe interessiert sich niemand, da es in unserem Alltag angekommen ist. Corona noch nicht. Daher das ganze Drama.
Das Dilemma ist eine Mortalitätsrate von fast 3,5 %. Im Vergleich zur Influenza ist das mehr als bedrohlich, da liegt die Quote bei 0,1 - 1 %.
rayer, auch das ist gemäß Infos z.B. von WDR5 nicht unbedingt so. Du kannst die Sterblichkeitsrate derzeit nur in Relation zu den bekannten Infizierten berechnen. Es wird aber angenommen, dass die Anzahl der Infizierten ohne Symptome, die daher selbst gar nicht wissen, dass sie infiziert und daher nirgendwo gemeldet sind, sehr hoch ist. Oder hattest du das bereits berücksichtigt?
@Alienne

Ich denke, kann es aber nicht beweisen, das auch nicht jeder, der eine Influenza hat zum Arzt geht und/oder von dort zentral registriert wird.
Da die Symptome ähnlich sind und teilweise auch keine Symptome bemerkt werden, kann man sicher die Todesfälle vergleichen.
Wir reden hier doch eh nur über "bekannte" Fälle
Was mich noch mehr stutzig macht. Schon 2 Mal wurde meine Antwort an Alienne gelöscht. Ich hatte bezweifelt, dass die chinesischen Zahlen belastbar sind und die Todesfälle in China vermutlich deutlich höher sind. Scheint einem Admin nicht zu gefallen.
ps: habe gerade gelesen, das in Australien das Klopapier wegen dem Corona Virus rationiert wird. Was sagt unser Spion von Down Under dazu?
@Tiny
Beim ersten Mal hatte ich Deinen Link zur Statistik noch eingefügt, dachte das wäre die Ursache für die Löschung. Beim 2. Mal hab ich den Link weggelassen, auch gelöscht. Mal sehen, wie es beim 3. Mal ausgeht. Man darf wohl beim Stern nicht bezweifeln, dass Statistiken die Panik auslösen könnten schöngefärbt werden.
Das war und ist der link zur Oeffentlichen und einzigen globalen Statistik zum Coronavirus der WHO.
Wenn das ein Grund zum Löschen ist, dann Frage ich mich wirklich, in was fuer einem Schei..blatt ich hier poste
Wer lesen kann, der kann auch lesen, dass es ist.
Hier der Link noch einmal: https://gisanddata.maps.arcgis.com/apps/opsdashboard/index.html#/bda7594740fd40299423467b48e9ecf6
@rayer,
ganz sicher stimmt kaum eine der bekannten Statistiken aus verschieden Gründen
- Zeitverschiebung/Arbeitszeiten
- Dunkelziffern/ Manipulation
- Unwissenheit des man infiziert ist/Falschdiagnosen
- Fehlerhafte Tests
- Ignoriert/abgewiesen
- Schweigend infiziert/verstorben
- Durch das Raster "gefallen"
- Infiziert, jedoch noch nicht erkannt

.. und da gibt es sicher noch viel mehr Gründe, dass Statistiken nicht immer und zu jeder Zeit den genauen und aktuellen Sand angeben

Schon ein altes Sprichwort besagt: traue keiner Statistik, die du nicht selbst gefälscht hast
Und genau daran halte ich mich.Ich bin inzwischen sehr Tolerant gegen Differenzen unter 1000 in der Corona Statistik und werde sicher noch eine Mehrfaches toleranter, wenn es da um Million und Billionen geht.
Fast jeder Mensch ohne zu zählen nicht mehr als 7 (Dinge) erkennen, genau wie ein Computer und alles was mehr ist ist mit erheblich mehr Aufwand verbunden
Ich hatte nur die Zahlen aus China bezweifelt.
@Tiny
Das mag ein Fehler gewesen sein, auf der Website:
Coronavirus COVID-19 Global Cases by Johns Hopkins CSSE.
Da stand um 3:56h am 05.03.2020 folgende Zahl als total confirmed Cases: 2.647.665.
Das wären fast 30 mal mehr Fälle innerhalb von einer Stunde, da hatte ich die Seite das letzte Mal aufgerufen.
Danach war die Seite für 20 Minuten nicht mehr erreichbar.
Als ich die Seite wieder öffnen konnte, war als Update 3/5/2020, 3:57:19 mit 95.411 Cases angegeben.
@rayer,

ja, die aktualisieren etwa 1 mal pro Stunde, 24x7 und andere aehnliche machen das teilweise nur waehrend ihrer Oeffnungszeiten, beachte Zeitverschiebungen .... von wo die Daten beziehen ...
Im Moment ist es die einzige, wo ziemlich in Echtzeit aktualisiert. Aber es aendert sich auch nicht jede Stunde, zumindest nicht alles
Kann man diesen pubertierenden Vollidioten mit seinen sex links nicht permanent loswerden ? Der nervt langsam.
@rayer,
ja, kann sein. Ich will das aber nicht immer umrechnen. Ich bin in einer sehr anderen Zeitzone.
Es ist mir persönlich auch egal, da sie langsam in Groessen geht, wo man wirklich aufpassen muss beim lesen.
Dann noch Zeiten umrechnen - das brauche ich für mich nicht.
Das einzige, was ich hoffe, das die Zahlen nach unten gehen.
Bei uns gibt es hier schon die ersten Auswirkungen - obwohl hier offiziell keiner das Corona im Lande hat. Es wirkt sich bereits auf Arbeit, Freizeit, Angebote ... sehr negativ aus.
Vie;e Schulen, öffentliche Einrichtungen und Betriebe wurden/halten geschlossen.
Andere haben nicht genügend Material für Produktion , wieder Andere könnten arbeiten, wenn die Kinder in den Kindergarten/Schule gehen könnten ...
Das ist schon nicht mehr schoen.
Ein Ergebnis der Globalisierung und der endlosen Gier und noch kein Absehbar :(
Wie gesagt, D hengst stark von China ab, wir hier eben noch ein Vielfaches mehr