User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Dänemark will abgelehnte Asylbewerber auf kleine Insel schicken

Wie findet ihr denn das?
Lindholm
Frage Nummer 3000110142
Antworten (10)
Ich hab mal diese Frage aus dem Archiv hervorgeholt.
So geht das hier anscheinend.
Lindholm findet man mit Google Maps oder mit GPS.
Niemand ist daran interessiert, sich mit dir über die dänische Flüchtlingspolitik zu unterhalten.
Das Leben meint es gut mit Dänen und denen denen Dänen nahe stehen.
Offenbar sollen die abgelehnten Asylbewerber auf der Insel weichgekocht werden, damit sie wieder zurückgehen. Das kann schon ein Mittel sein, eine Auslese herbeizuführen, wer tatsächlich im Herkunftsland um Leib und Leben bedroht wird. Denn die werden bleiben.
Die Gefahr ist, dass diese Insel zu einem Pulverfass wird.
Eine abschliessende Meinung dazu habe ich nicht. Dazu bräuchte es mehr Informationen.
Da lacht doch das Herz eines "rechten" "Australiers".
Jetzt sollte man noch einige Haifische installieren, dann ist's wie bei Muttern!
Dänemark Insel Lindholm:

Das ist kein Gefängnis, aber man muss nachts dort sein.
Jetzt sagen wir den Menschen vom ersten Tag an, dass sie nicht für den Rest ihres Lebens in Dänemark bleiben können. Sie bekommen nur vorübergehend eine Unterkunft, bis sie nach Hause zurückkehren können.

Australien Insel Nauru

Im Nachhinein wären sie wohl lieber in der Hölle geblieben. Doch nun sind sie gefangen auf einer Insel, auf Nauru. Hunderte Seemeilen sind es bis zur nächsten Nachbarinsel, 3000 Kilometer bis Australien Rund 1000 Flüchtlinge, vorrangig aus Afghanistan, dem Iran, dem Irak sowie Sri Lanka, hausen hier in dem Flüchtlingscamp, das von einem privaten Unternehmen betrieben wird. Viele von ihnen wollen lieber sterben, als hier zu leben; wo sie verprügelt, missbraucht und vergewaltigt werden, vor allem die Frauen und Kinder. Das zeigen nun öffentlich gewordene Berichte, in denen Sozialarbeiter, Lehrer, Ärzte und Wärter die Zustände im Camp dokumentieren.

Unhaltbar. Was erlaube Dänemark?
Stechus,
es könnte jedoch auch dazu dienen um Leute, die gar keine Flüchtlinge sind, Asyl zu beantragen. Und nur für ein vermeintlich besseres Leben in ein anderes Land gelockt werden.

Ich kenne ein Land, in dem das dänische Projekt seit 5 Jahren wunderbar läuft. Keine Toten mehr auf der See, und jeder ist zufrieden.

Nur die people smugglers nicht. Die werden nun selbst zu Asylum Seekers.
Angebot und Nachfrage.
Dänemark? Australien? Dämlack?
SBS News

Foreign criminals who have been sentenced to deportation will be banished to a remote island, Denmark's government announced on Friday.

Wer hat denn im Stern »Asylbewerber« aufgebracht? Nur weil es Aufmerksam erreicht?

Es geht dort um ausländische Kriminelle, die zur Deportation verurteilt wurden, und sie nicht sagen, woher sie kamen.
In Deutschland Hilton Hotel. In Dänemark Lindholm.
Aufmerksamkeit