User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Darf man als Privatperson einfach ein Dachschild auf seinem Autodach anbringen? Wer muss das im Zweifel genehmigen?

Frage Nummer 31648
Antworten (3)
Ein Dachschild muss eine Allgemeine Betriebserlaubnis (ABE) besitzen und muss im Zweifelsfall beim TÜV, ggf. sogar mit einer Sonderprüfung (Einzelabnahme, die sehr teuer werden kann) abgenommen werden. Letztendlich ist ein Dachschild ein scharfkantiges Teil, an dem sich ein Mensch, wie auch immer, verletzen könnte und ist daher unzulässig bzw. bedarf einer Genehmigung.
In Deutschland ist das nicht so einfach erlaubt, wie z. B. in den USA, wo so ein Dachschild zur alltäglichen Werbung gehört. Ob Privatperson oder Firmenangehöriger, ein Dachschild muss eine Allgemeine Betriebserlaubnis aufweisen und ggf. vom TÜV abgenommen und in die Papiere eingetragen werden.
Nein, eine Privatperson, aber auch kein Gewerbetreibender, darf so einfach ein Schild auf seinem Autodach befestigen. So etwas muss immer vom TÜV abgenommen und in die Fahrzeugpapiere eingetragen werden. Manchmal ist sogar eine Einzelabnahme, die sehr teuer werden kann, von Nöten.