User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Darf man den Fahrradweg in falscher Richtung fahren, wenn 2 Fahrradwege vorhanden sind

Frage Nummer 3000082747
Antworten (21)
Selbstverständlich. Man hat ja die 2 Fahrradwege extra dafür gebaut. um dies zu ermöglichen.
Können Radfahrer bis zwei zählen und die Fahrtrichtung erkennen?
Definiere "falsche Richtung".

Zwei Fahrradwege sind immer nötig, um in die falsche Richtung zu fahren, da sind ja auch zwei Räder.
Nur wenn beide Fahrradwege auf derselben Seite der Straße verlaufen.
Welchen von den zweien in falscher Richtung?
Bei zwei Radwegen fährt man mit dem Fahrrad am besten auf der Straße. Dann entsteht nicht so eine Rechtsunsicherheit.
Ja elfi, um die Umwelt zu schonen mache ich hier auf dem platten Land die meisten meiner Einkäufe mit dem Fahrrad & Anhänger; weil das ein Pedelec ist, darf ich auch auf der Straße fahren.

Aber du müsstest mal die angebissenen Lenkräder der mich überholenden Autos sehen, wenn sie an dem neuen Lattenrost 1,40 x 2,00m vorbei sind....
Die falsche Fahrtrichtung ist links, denn wir haben ein Rechtsfahrgebot. Das gilt auch für Radfahrer, denn ein Fahrrad ist auch ein Fahrzeug.
Also: Nein, darfst du nicht. Bei einem Unfall haftest du bis zu 100%, wenn du verbotenerweise links fährst.
Ausnahme: Der Radweg ist für beide Fahrtrichtungen ausgeschildert; das ist aber kaum der Fall, wenn zwei Radwege vorhanden sind
@netter Fahrer: zumindest bei uns in der Gegend kommt das relativ häufig vor, dass auf beiden Seiten der Straße ein Radweg ist, der ausdrücklich in beide Richtungen befahren werden darf.
Gemeinsam ist diesen Straßen, dass sie verkehrsreiche Hauptdurchgangsstraßen mit mehr als einer Spur je Richtung sind.
Übrigens meine ich, man dürfte Radwege auf der linken Seite, die nicht ausdrücklich wie oben beschrieben gekennzeichnet sind, selbst dann nicht benutzen, wenn rechts gar keiner ist.
Da würde ich jetzt aber kein Gehalt drauf wetten, vielleicht kann das jemand bestätigen oder korrigieren.
Ich muß leider immer wieder feststellen, dass sich die Radfahrer um Vorschriften nicht weiter scheren. Die fahren wo sie wollen. Und die verhinderten Tour de France Rennfahrer, meist jenseits der 50 und in Funktionskleidung, fahren eh auf der Straße. Auch wenn linkes und rechts ein gut ausgebauter Radweg ist. Die zeigen einem noch den Stinkefinger, wenn man wegen ihnen scharf bremsen muß. Ich möchte schon lange mal wissen, wieso die nicht die Radwege benutzen. Das ist keine Ausnahme, das ist die Regel.
Stinkefinger?
Hast du eine Dashcam?
Was passiert, wenn du ihn plättest?
Jetzt weisst du warum den Stinkie!
@wokk. Rotwein oder Pastis?
Nein, einfach die Wahrheit.
Du hast im Allgemeinen unrecht, falls etwas passiert.
Und das wissen die!
Hier mal nachlesen, was der Radfahrer-Club ADFC dazu schreibt. Dann weisse Bescheid....
@ing: Solchene Straßen mit Radwegen beidseitig in beide Richtungen ham wa hier nich ;-)
@wokk. Ich hatte den Stinkefinger anders interpretiert. Als Vorwurf und A.......du weisst schon was. So als hätte ich was falsch gemacht.
Na ist schon in Ordnung. Habe mich vermutlich nicht klar genug ausgedrückt.
Elfigy. Wenn ein Radweg in deine Richtung existiert, darfst du nicht auf der Strasse fahren.
@Zombijaeger
Radwege müssen (nur) benutzt werden, wenn dies durch ein blaues Schild mit Radfahrersymbol (Zeichen 237, 240 oder 241) ausnahmsweise angeordnet ist, der Radweg straßenbegleitend ist und die Benutzung objektiv möglich und zumutbar ist. ( Copy and Paste )
Einem Radfahrer, der einen vorhandenen Radweg nicht nutzt, wird im Falle eines Unfalls eine Mitschuld zugemessen. Das ist Praxis.

Ein Radfahrer, der einen beschilderten Radweg nicht nutzt, und durch das Befahren der Straße andere Verkehrsteilnehmer behindert, begeht Nötigung. Das ist Theorie.

Ein Radfahrer bewegt sich in zwei Räumen: Im Verkehrsraum und in einem weitgehend rechtsfreien Raum. Das ist Alltag. Sporadische polizeiliche Aktionen gegen Radfahrer sind allenfalls ein Witz. Die Justiz hat längst aufgegeben.
Es liegt aber nicht an der Justiz, welcher Raum größer ist.

Die politisch Verantwortlichen bleiben in der Deckung, weil die bestimmenden Mitglieder SUV-Ehefrauen haben.

Also wird es wie bisher noch eine gewisse Zeit weitergehen.
erst wenn ein radelnder Politiker von einem Flüchtling aus Swasiland mit einem 7er BMW über gemangelt wurde, wird sich die Situation ändern.