User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Darf man eine externe Festplatte im Handgepäck mit in den Flieger nehmen?

Frage Nummer 48190
Antworten (9)
Ja darf man, es kommt aber auch darauf an, in welches Land man fliegt. In manchen Ländern gelten strikte Regeln wegen des Inhalts auf der Platte. In Saudi und Iran sind ALLE Mediendateien sehr kritisch. Musik, Videos, Spiele, Fotos, alles muss Scharia konform sein. Besser zuhause lassen. "Normale" Urlaubsländer sind kein Problem.
Externe Festplatten haben den gleichen Status wie Notebooks, Tablets, Smartphones oder anderes elektronisches Gerät. Sie sind im Handgepäck zugelassen. Was die Problematik des Inhaltes angeht, habe ich noch keine Erfahrungen, was aber nicht heißt, dass rayer nicht Recht hat mit seiner Antwort. Ich würde auch bei Reisen in die USA vorsichtig sein bei dem, was auf meiner Festplatte ist.
@b_h roth: Die eigene Erfahrung Saudi war, Computer hochfahren Mediendateien suchen, auf dem Computer und externer Festplatte löschen. Ein Eintrag in die Einreisepapiere und damit in die Akte. Bei verschlüsselten Dateien soll die Platte zerstört worden sein. Das habe ich jetzt allerdings vom Kollegen. Ich denke es ging auch nur so glimpflich ab, weil man uns brauchte, bei Touris könnte die Einreise verweigert werden oder Strafe drohen. Allerdings verstehe ich die Touris in diesen Ländern sowieso nicht. Solange du mich bezahlst ok. aber für mein Geld? In 100 Jahren nicht.
Hallo, ich kann dir gerne bei deiner Frage behiflich werden. Eine externe Festplatte kannst du im Handgepäck mit in den Flieger nehmen. Es ist nicht verboten. Wenn man auf einer langen Reise ist und man muss ein Projekt beenden, benötigt aber dafür die Dateien aus der externen Festplatte. Daher ist es erlaubt die Festplatte im Handgepäck mitzunehmen.Ich hoffe, ich konnte dir behilflich werden.
Es geht wieder los mit den voll schwachsinnigen, nichtssagenden Antworten: "Hallo, ich kann dir bei deiner Frage helfen...... schwafel, schwafel... sülz...... Ich hoffe, dir geholfen zu haben.
Und dann die Begründung, warum eine externe Festplatte im Handgepäck erlaubt ist:
„Wenn man auf einer langen Reise ist und man muss ein Projekt beenden, benötigt aber dafür die Dateien aus der externen Festplatte. Daher ist es erlaubt die Festplatte im Handgepäck mitzunehmen.“
Was für eine blödsinnige Begründung. Ob es den Airlines wohl furzegal ist, ob man im Flieger noch ein „Projekt“ beenden muss.
[br]
Da z. Zt. die Löschwut der Admins ungezügelt ist, werde ich dies archivieren. Löschen zwecklos.
@ bh_roth
Die Frage ist doch wirklich unglaublich blöd. Soll man darauf wirkliche intelligente Antworten geben? Dann ließe man sich doch mit einem Ring durch die Nase vorführen.
@Dara: Du hast rercht. Aber kurz bevor du dich hier angemeldet hast, gab es jede Menge Zombieantworten mit diesem Raster: "Ich kann dir bei deiner Frage helfen...... Du kannst nach dem Thema googeln...... Ich hoffe, dir damit geholfen zu haben"
Also die Antworten noch schwachsinniger als die Fragen selbst. Das hatte der Stern dann eingestellt, nachdem wir alle nur noch in diesem Raster geantwortet hatten.
Diese Antworten scheinen jetzt wieder zu kommen. Mal sehen.
Ja, eine externe Festplatte im Handgepäck ist kein Problem. Man muss Laptops und Festplatten und ähnliches nur aus seiner Tasche rausnehmen und einzeln durch die Durchleuchtung schicken. Bei den modernen Geräten ist das heute auch kein Problem mehr mit der Datensicherheit, die sind darauf eingerichtet, keinen Schaden auf Festplatten anzurichten.
Das ist grundsätzlich kein Problem, erlaubt und muß nicht extra deklariert werden. Allerdings muß die externe Festplatte bei der Handgepäckkontrolle herausgenommen und auf das Prüfband gelegt werden. Hinweis : Mit der Platte nicht durch den Metalldetektor laufen. Alternativ eben regulär und mittels Luftpolsterfolien gesichert beim Einchecken aufgeben. Allerdings empfiehlt es sich dann, Ihre vertraulichen Daten vorher auszulagern.