User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Darf man einen größeren Hausausbau selber planen und durchführen oder muss man einen Statiker hinzuziehen?

Frage Nummer 34941
Antworten (7)
Wozu einen Statiker ?
weil man ihn braucht, wegen der Statik. Planen und durchführen darfst du den Anbau, aber der Statiker gibt sein OK durch seinen Stempel unter deinen Plänen.
Der Hausanbau wird genehmigungspflichtig sein. Das bedeutet, daß der zuständigen Baubehörde Zeichnungen und diverse Anträge vorzulegen sind. Der Planersteller muß hierzu planvorlageberechtig sein. Dies ist normalerweise Aufgabe eines Architekten.
Wenn diese Pläne und damit der Anbau genehmigt sind, gehts ins Detail, Wanddruchbrüche am bestehenden Gebäude, Gründung und Fundamente für das neue Gebäude, Decken- und Dachstatik und nicht zuletzt der Wärmeschutznachweis. All dies ist in der Regel Sache eines Statikers.
Zur Überwachung der Baumasznahme ist gegenüber der Baurechtsbehörde ein Bauleiter zu benennen. Ein Polier, Zimmermann oder Architekt können dies tun. Wenn mehrere Firmen gleichzeitig auf der Baustelle arbeiten (ist der Regefall), ist ein Sicherheits und Gesundheitskoordinator erforderlich.

Viel Glück beim planen.
1. Ja
2. Erst wenn wirklich gebaut werden soll.
Rein rechtlich spricht nichts dagegen. Allerdings sollten Sie beachten, dass sich im Nachhinein zum Beispiel Versicherungen äußerst schwer tun, Ihnen im Versicherungsfallnoch zu helfen. Auch kann bei schweren Unfällen, die durch Ihre Eigenarbeit entstanden sind, rechtliche Konsequenzen auf Sie zukommen. Also Summa Sumaraum ist es eine bessere Wahl, bei Einschnitten in die Statik, einen Fachmann zu kontaktieren.
In der Regel dürfen sie dies. Dann liegt allerdings das komplette Risiko bei Ihnen und eine Versicherung wird sich auch sehr schwer tun, wenn mal das Haus zusammenbricht, Ihnen die Kosten bei grobem Unfug zu erstatten. Vielleicht empfinden Sie dies auch als zu gefährlich, da meist nicht nur eine Person im Haus wohnt. Sie sollten also in jedem Falle einen geeigneten Fachmann beauftragen.
Kein Hausbau ohne Statiker
Jeder der sich ein Haus bauen möchte, muss sich an das Bauordnungsrecht halten. Ein Statiker ist erforderlich. Er berechnet alle notwendigen Kriterien, welche notwendig sind, dass ein Gebäude sicher gebaut wird und nicht unter den Belastungen von Kraft, Spannung und Verformung zusammenstürzt und dadurch Menschenleben gefährdet.