User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Darf mein Vermieter nach wie vor „Schönheitsreparaturen“ von mir verlangen? Ich dachte, dass sei juristisch verboten worden?

Frage Nummer 45738
Antworten (4)
Das kommt immer ganz darauf an, in welcher Lage man sich befindet. Der Vermieter kann zum Beispiel nicht einfach vom Mieter verlangen, dass dieser Schäden aus der Zeit vor seinem Bewohnen ausgleicht oder verschönert. Hat er diese allerdings selbst zugefügt, so ist in der Regel auch verpflichtet, diese wieder zu reparieren.
Dies darf er auch nicht, jedenfalls dann nicht, wenn die Wohnung bei dem einzug schon so aussah, wie dies jetzt der Fall ist. Möglich ist so etwas natürlich nur dann, wenn du selbst für einen Schaden in der Wohnung gesorgt hast. Dabei kann der Vermieter darauf bestehen, dass diese Schäden beseitigt werden.
Schönheitsreperaturen sind natürlich weiterhin notwendig, sinnvoll und können vom Vermieter verlangt werden. Was verboten wurde sind die pauschalen Renovierungszeiten wie Küche alle zwei Jahre, Wohnzimmer alle drei Jahre, Schlafzimmer alle vier Jahre usw. Renoviert wird nach Zustand und "Verbrauch". Wenn die Küche durch häufige Nutzung nach einem Jahr Renovierungsbedürftig ist, kann der Vermiter die Renovierung verlangen.