User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Darf sich in einer Gaststättenküche ein Tier aufhalten? Ein Hund? Oder kann uns da jemand das Gesundheitsamt auf den Hals hetzen?

Frage Nummer 16643
Antworten (14)
Ja, das ist eine ausgemachte Schweinerei - man sollte euch den Laden zumachen!
Allein eine solche Frage zu stellen halte ich schon für bedenklich. In eine Gaststättenküche gehören nur tote Tiere, lebendige wie Hunde, Katzen, Ratten und Küchenschaben haben dort nichts verloren. Das hat nichts mit dem Gesundheitsamt zu tun, sondern mit Hygienebewusstsein, welches man als Gastwirt haben sollte.
Unglaublich - wo leben wir denn ? ? Zumachen den Laden - SOFORT ! !
Ihr seid Ferkel---ich würde euch SOFORT das Gesundheitsamt "auf den Hals hetzen", wie du so schön schreibst.
da hier offensichtlich keinerlei Bewußtsein über Hygiene vorliegt, drängt sich die Frage auf, ob der Hund das Hauptproblem ist. Wenn ein "Gastronom" derartige Fragen stellt, möchte ich nicht wissen, wie es insgesamt hinter den Kulissen aussieht. Ps: das Wort "Gastronom" steht bewußt in Anführungszeichen
Hallo!
Tiere sind in deutschen Gaststättenküchen verboten. Ob das das im Speziellen das Gesundheitsamt interessiert...aber das Gewerbeaufsichtsamt findet einen solchen Umstand richtig suboptimal
Ist mir egal was Du an Zeuchs so nimmst, nimm weniger, oder gib etwas ab. Die Frage ist ja echt der Knaller. Verlege Deine Küche doch mal in den nächsten Zoo, ins Elefantenhaus z. B., Du wirst schon erleben, was Deine Gäste dazu sagen.
Lokalitäten neben Reithallen sollte man übrigens auch meiden, weil da gern welche vom Stall aus durch die Küche huschen - in Reitmontur natürlich. Pfui Deibel!
Wenn ich erfahren dürfte, wo sich diese "Gaststättenküche" genau befindet, könnte ich meine Essgewohnheiten darauf ausrichten...
Im Küchenbereich einer Gaststätte dürfen sich weder Hunde, Katzen noch jegliche andere Tiere aufhalten. Ich finde aber auch, dass es selbstverständlich für jeden Gaststättenbetreiber sein sollte, dies zu unterlassen. Im Gastraum ist es etwas anderes, aber im Küchenbereich sehr unhygienisch.
An Eurer Stelle wäre ich da ganz vorsichtig, denn Tiere und seien sie noch so klein oder lieb - das spielt keine Rolle, haben in einer Küche und schon gar nicht in einer gastronomischen Küche nichts zu suchen. Also wenn mal die Hygiene kommt, dann könnt Ihr richtig Ärger bekommen.
Meine Freundin betreibt ein Bistro und selbst dorthin würde sie nicht ihren Hund mitnehmen! Das gibt nur Ärger, denn laut den üblichen + ziemlich strengen Hygienevorschriften ist das absolut verboten. Wenn das ein Gast mitkriegt, kommt sicher das Gesundheitsamt!
Also hier in Karlsruhe Neureut in einem bestimmten "Restaurant" interessiert das kein Menschen ob in der Küche ab und dann mal ein Hund is(s)t.
Tststs... die "Baden(s)er" .....

Und nein, ich habe nichts gegen die.
Zumindest nichts was hilft ....