User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Das Universum

Ich glaube keiner kennt den Anfang und das Ende. Wie kann behauptet werden dass es größer wird?
link
Frage Nummer 3000050554
Antworten (19)
alles, was wir beobachten können, bewegt sich auseinander.
Also entweder dehnt sich das Universum aus oder es wird irgendwann mal ein verdammt dicker Rand.
Seit der Entdeckung der Rotverschiebung durch Erwin Hubble ist physikalisch klar, dass sich das Universum ausdeht. Es dehnt sich ins Nichts aus, weil Raum und Zeit erst durch das Universum entstanden sind. Wie aus dem Nichts ein Universum entstehen kann, lässt sich allerdings physikalisch nicht erklären.
Stimmt. Ausnahmsweise muß ich ing793 recht geben: ich gehe mit zunehmendem Alter auch auseinander. :-(
Dorfdepp,

Das Universum ist nur entstanden, weil der Raum dafür vorhanden war. Nicht umgekehrt.

Und Zeit gibt es nicht. Es ist eine Erfindung des hilflosen menschlichen Geistes, ebenso wie alle diese Götter, die da so herumschweben sollen.
Panther,
du verstehst eine Menge von Sprachen, Schriftsetzerei, Australien und Bordsteinschwalben, das ist schon etwas. Von Physik verstehst du allerdings gar nichts, aber damit bist du nicht allein. Lassen wir es dabei.
Das mit dem dicken Rand, Amos...
Auch ich gehe altersbedingt (?) inzwischen deutlich auseinander.
Aber einen (verdammt) dicken Rand...?
Von dickem Rand habe ich nicht geschrieben, nur von Auseinandergehen.
Ein dicker Rand in der Astronomie wäre mir auch unbekannt.
Und, Dorfdepp: Du warst etwas schneller...
Wobei ich zumindest hinsichtlich des Sprachverständnisses von Paule doch den ein oder anderen Zweifel anbringen würde.
Gaaanz vorsichtig, selbstverständlich...
umjo,
mit dem dicken Rand meinte ing793 etwas anderes. Was du und Amos meinen, ist ein dicker Ranzen.
Es gibt ja die Hypothese, dass das Universum eine höherdimensionale Kugel ist. Ähnlich wie die Erdkugel nur eine Dimension höher, d.h. eine Hyperkugel. Diese Kugel wird quasi immer größer. Die Größenveränderung kann man dadurch erkennen, dass sich die Sterne immer weiter voneinander entfernen.
Ja Zombijaeger, Hypothesen gibt es viele, aber das ist keine Wissenschaft, eher wissenschaftliche Esoterik oder Hawkins' Märchenstunde.
In zwei Milliarden Jahren beginnt der Andromedanebel mit der Milchstraße zu kollidieren. Wird auch behauptet. Wie kann das sein? Wenn sich doch eigentlich alles ausdehnt, müssten wir uns doch vom Andromedanebel entfernen.
Wir werden alle sterben.
Dorfdepp, arbeitest du eigentlich auf dem Gebiet?
Zombijaeger: Nein, tue ich nicht. Aber ich paare Grundwissen mit Nachdenken. Das tun andere auch, und bei jedem kommt sicher etwas anderes heraus. Aber ich denke, dass wir uns von denen unterscheiden, die überhaupt nicht nachdenken. Das sind eigentlich die meisten.
Dorfdepp,
ich bin überrascht von deinem Interesse an mir.
Bisher hat sich nur elfigy so geil aus dem Fenster nach mir gelegt ... hihihi ...
Plausibel durch die Urknalltheorieist das Universum aus der Masse eines schwarzen Lochs entstanden und dehnt sich aus. Dabei können ganze Galaxien durchaus kollidieren; Fixsterne /Sonnen behalten ihre Bahn im Innenverhältnis bis zur Implosion.
Panther,
herzlich willkommen im Club der Größenwahnsinnigen!
Wahnsinnig laß ich bei mir ja gelten, aber über die Göße müssen wir nochmal diskutieren.
Lieber Opal, die wahre Größe zeigt sich durch tolerantes, selbstloses und ehrenvolles Handeln.