User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Datenschutz-Vortrag oder Online-Schulung?

Liebe Leute,

ich habe eine kurze Frage zum Datenschutz. Wie kann ich als Geschäftsführer meine Mitarbeiter so einschulen lassen, dass ich mich rechtlich absichere und einen runden Ablauf ermögliche?

Ich selbst habe mit IT wenig zu tun, bin derzeit jedoch in der Verantwortung. Gibt es gute Leitfäden im Internet oder muss Geld in die Hand genommen werden?
Wenn ja, wie viel und ist eine Online-Schulung oder ein Vortrag besser?
Frage Nummer 3000100390
Antworten (6)
Selbes Thema, neue Legende?
Das ist durchsichtig.
Du willst nur mit einer Sockenpuppe unseriöse Werbelinks absetzen. Der Blitz soll Dich beim scheißen treffen.
Mitarbeiter "einschulen"?

Du als Verantwortlicher könntest das knackige kurze Werk lesen: "Erste Hilfe zur Datenschutz-Grundverordnung", Bayerisches Landesamt für Datenschutzaufsicht, Verlag C.H.Beck, 5,50 EUR.

Deinen Mitarbeitern könntest Du ein dünnes Heftchen in die Hand drücken: "Mitarbeiterinformation Datenschutz" von der GDD, 4,60 EUR.
Hi,

man kann leider objektiv kaum feststellen, welche Form der Vermittlung „besser“ ist.

Während man in Seminaren einen Ansprechpartner hat, den man auch spezifisch fragen kann und der Anpassungen vornehmen sollte, kann man mit online-Schulungen die Erfolge oft elektronisch messen. Zudem ist letzteres aufgrund der höheren Flexibilität bei den Arbeitnehmern sehr viel beliebter als ein Seminar, zu dem sie vielleicht sogar noch pendeln müssen.

Die Kosten hängen davon ab, für wie viele Mitarbeiter etwas vorbereitet werden soll und welchen Umfang das haben soll.

Du solltest dich informieren, welche Standards erfüllt werden müssen um abgesichert zu sein. Denn nur, wenn du diese erreichst, kannst du dich vor möglichen Fehlern freisprechen.

Ich habe dir hier übrigens einen Mix aus E-Learning und Vortrag herausgesucht, bei dem sich ein Kollege damit umfassend beschäftigt und dann in der Lage sein wird, selbst zu schulen: https://www.teachtoprotect.de/

Gruß
Da ist er, der armselige Werbelink.

Und ich gebe mir auch noch Mühe...
Du hast nichts rausgesucht, du hast deine 30 Cent (Silberlinge) kassiert um hier eine (wahrscheinlich hart am wirtschaftlichen Untergang segelnde) Seite zu promoten.

Seriöse Anbieter für Weiterbildung haben so etwas nicht nötig.
Alleine durch die Nachweisbarkeit ist eine Seminar oder Schulung das Beste. Jedoch kannst du auch ein Online Seminar oder selbst ein Seminar abhalten und deine Mitarbeiter eine Vereinbarung unterschreiben lassen.