User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Daunenkissen oder Kunstfaserfüllung?

Hallo Leute,
was würdet ihr mir empfehlen? Stehe vorm Kauf eines neuen Kopfkissen und bin etwas ratlos was ich mir holen soll. Außer den bereits genannten gibt es ja auch noch solche Nackenstützkissen. Gelegentlich habe ich Nackenschmerzen aber eigentlich sonst keinerlei körperliche Probleme.

Grüße,
Mattis
Frage Nummer 3000107952
Antworten (11)
Also ich habe so ein Nackenstützkissen. Es ist ein günstiges von Ikea aber ich bin damit zufrieden. Daunestützkissen würde ich aus Tierschutzgründen nicht kaufen.
Daunenkissen mag ich nicht weil sie so Dick sind. Ich habe ein flaches Kopfkissen mit Kunstfaserfüllung. Find ich super
Wie wäre es hiermit?
Keine Daunen, man kann sich einfach nicht sicher sein, wo sie herkommen. Qualitativ sind Kunstfaser-Kissen inzwischen ebenso gut.
Kakman,
das war das erste Mal, dass du Miesepeter hier etwas Lustiges eingestellt hast. Ich habe tatsächlich gelacht. Danke.
Ein lustiger Deutscher? Zufall oder Oxymoron?
Warum kommst du wieder mit deinem Mist? Wurdest schon einmal gelöscht und wirst auch diesmal gelöscht!
Nie wieder Kunststofffüllung für ein Kopfkissen. Ich habe geschwitzt, weil das Kissen nicht saugfähig ist. Nach 2 Jahren war die Füllung plattgedrückt und musste erneuert werden. Das Federkissen, trotz moralischer Bedenken, kann ich in Form schütteln. Wenn sie ausrangiert werden muss, geht das locker über den heimischen Komposthaufen ( eine prima Stickstoffdüngung) oder Biomülltone. Die Frage ist, benötigst Du die ganze Nacht ein Nackenstützkissen?
Keine Daunen aus Tierschutzgründen?
Die Vögel sind doch schon tot bevor sie gerupft werden.

Und wer sein Haupt auf toten Vögeln in der Nacht platziert, der liest auch Bild Zeitung in der U-Bahn am nächsten Morgen.
Und sagt »Ich war das nicht«.
Lempelchen, scheißen wir wieder klug? Die Tiere werden mitunter auch bei lebendigem Leib gerupft, wie man z.B. hier zur Kenntnis nehmen kann.
Lempel, die Daunen stammen eben nicht nur von toten Vögeln. Lebendrupf - und das pro Vogel nicht nur einmal, sondern regelmäßig - ist in einigen Ländern noch weit verbreitet und es steht anschließend nicht auf dem Daunenkissen und auch nicht auf der geschlachteten Ente oder Gans drauf. Das ist eine Qual für die Vögel!
Dorfdepp, überschnitten :-)