User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Gast

Demenzerkrankung vorbeugen

Ist es möglich, eine Erkrankung an Demenz vorbeugend oder im Nachhinein zu beeinflussen?
Frage Nummer 96811
Antworten (19)
Ja, man sollte diese WC hier niemals aufsuchen. Hier verschlimmert sich sowas rapide.
Nein. Das erschütternde Beispiel von Rudi Assauer zeigt, daß selbst kompetenste Mediziner nichts ausrichten können. Die Klinik ist mir aus dem Studium bekannt. Helfen kann sie nur bedingt. Ich empfehle immer Mg und Vit. E und ASS 100. Ob es hilft, weiß ich nicht. Bin kein Wahrsager oder Prophet.
kompetenteste [Korr.]
Ist zwar eine Schnullifrage, ich antworte trotzdem, ohne Fachwissen und Erfahrung im eigenen Familien- und Bekanntenkreis. Ich kann mir vorstellen, dass "Gehirnjogging" positiv gegenwirken kann, einfahc im Kopf aktiv bleiben.
Lieber Meyerhuber: klappt nicht! Als Gutachter des MDK habe ich zig Demenzkranke beurteilen müssen. Du kannst es LEIDER nicht behandeln. Es läuft auf das Verständnis der Umwelt heraus. Eine Therapie ist nicht möglich.
Eine schlimme Krankheit.
Amos, ich habe Dir mal einen Link zu einem kleinen Büchlein geschickt. Es scheint einen deutlichen Zusammenhang zwischen Demenz und einem extremen Mangel an Vitamin D zu geben.
Andere Quellen:
- Pharmazeutische Zeitung
- Deutsches Ärzteblatt
- Novartis pharmaceuticals über Alzheimer
die Artikel sind etwas länger, Du musst also scrollen, um zu den jeweiligen Absätzen zu gelangen.
Wenn Du siehst, wie Familien/Ehepartner versuchen damit umzugehen, wird Dir erst bewußt, welche Belastungen entstehen. Diese Angehörigen sind Tag und Nacht beschäftigt und angespannt! Es ist traurig!
das musst Du mir nicht erzählen; ich weiß noch sehr gut, wie wir alle uns um meinen Großvater gekümmert haben.
Die Zombie-Fragen scheinen in direktem Zusammenhang zu stehen mit Themen, mit denen sich der Stern redaktionell beschäftigt, denn angeblich soll Alzheimer in 50 % aller Fälle (nicht heilbar, sondern) verhinderbar sein. Zwei der Bedingungen, die man einhalten muss, sind:
Gesunder Lebenswandel (was immer man darunter versteht) und nicht rauchen.
Gesunder Lebenswandel und nicht rauchen ist so allgemein gehalten, daß das auf Alles zutrifft. Wenn der stern das propagiert, kann ich nur lächeln. Und muß dem stern mal wieder einen Kommentar senden.
Doc zum Patienten: "Rauchen Sie nicht, trinken Sie nicht, verzichten Sie auf fettes Essen und Fleisch, haben Sie nur in Maßen Sex - und Sie werden hundert jahre alt!"
Patient zumDoc: "Wenn ich auf das alles verzichten soll: Warum soll ich dann überhaupt 100 Jahre alt werden wollen?"
...... wenn ich darauf verzichte: werde ich dann 100 Jahre alt? Nein, aber Sie fühlen sich so!
Ist man bereits an Demenz erkrankt, lässt sich mit Hilfe von Medikamenten der Krankheitsverlauf beeinflussen. Durch Blut verdünnende Medikamente wird das Fortschreiten der Demenzerkrankung verlangsamt. Allerdings ist eine Rückgängigmachung der bereits entstandenen Schäden im Gehirn nicht mehr möglich. Ergotherapie hilft Demenzpatienten, ihr Langzeitgedächtnis zu stärken, ihre Fähigkeiten zu erhalten und gibt ihnen Orientierung.
Vorbeugend kann man Demenz durch eine gesunde Lebensweise beeinflussen. Mit gesunder Ernährung, viel Bewegung und geistigem Training kann man das Risiko einer Demenzerkrankung senken. Stress hingegen führt zu einem erhöhten Risiko an Demenz zu erkranken. Vorbeugend sollte man also durch geistiges Training sein Gehirn fordern, Stress vermeiden und sich Auszeiten zur Erholung gönnen.
Diese überragenden Erkenntnisse des stern werden die gesamte Demenzforschung und -therapie revolutionieren!
Garantiert, Bei einer Nachbarin meiner Eltern ging das so fix das die innerhalb von Diagnose bis zum Zeitlichen 12 Wochen brauchte.
Mein Kollege mit ALS ist jetzt auch schon drei Wochen im Hospitz, aber er wehrt vehement.
.... er wehrt sich vehement.