User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Der Mythos Megapixel

Weshalb haben Smarphones eine eingebaute Camera mit einer Auflösung von bis zu 12 Mp?
Frage Nummer 103041
Antworten (3)
Weil Megapixel billig herzustelllen sind und ein gutes Verkaufsargument abgeben. Der Kunde glaubt, je mehr Mp desto besser die Qualität. Dem ist nicht so.
Das Wichtigste einer Kamera ist die Linse. Wenn die Linse nichts taugt, kann man mit dem einfallenden Licht machen was man will, Qualität bekommt man nie.
Es gibt kein Smartphone mit einer qualitativ hochwertigen Linse, es ist immer ein Stück gepresstes Glas.
Stelle dir dein Smartphone vor wie deinen Hund. Die Anal-Öffnung ist die Linse. Nun scheißt der Hund auf den Teppich. "Gut gemacht, Waldi!" jubelt die Familie und beginnt sofort, die Scheiße zu zerteilen. In 10 Teile, in 100, in 1000, ja in 10.000 Teile. Es bleibt aber immer die selbe Scheiße.
Im internet sind 2 Mp mehr als genug. Wenn du mehr hast, ist das wie wenn du mit 12 Säcken Zement im Kofferraum rumfährst als mit 2.
Es gab schon über 20 Megapixel-Sensoren. Andere machen einen Rückschritt, und liefern 5 Megapixel. In einem anderen Thread wurde schon erwähnt, dass eine echte Qualität mit diesen Minilinsen nicht zu erwarten ist, und dass die Bilder, die das Smartphone mit dem 5er-Sensor schießt, die besten sind, weil das Bildrauschen minimiert ist.
Ansonsten sind hohe Zahlen nach wie vor wichtig für die Werbung, für nichts weiter.
Ich halte von dem Megapixelwahn nichts. Mein altes Sony Ericsson ray hatte mehr Pixel als das neuere Sony xperia M. Photoqualität bei beiden eher gleich. Ich sehe jedenfalls keinen Unterschied. Lieber nehme ich aber meine Kamera von Ricoh, empfinde ich als handlicher und wesentlich komfortabler.