User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Die deutschen Maler der Gegenwart tauchen nur selten in der Öffentlichkeit auf. Woran kann das liegen? Wen gibt es da überhaupt?

Frage Nummer 23148
Antworten (4)
Geht man nach dem aktuellen internationalen Kunstmarkt, dann darf man Gerhard Richter uneingeschränkt als den bedeutensten Maler der deutschen Gegenwart bezeichnen. Fast in einem Atemzug mit ihm kann man dann Sigmar Polke und Rosemarie Trockel sowie Georg Baselitz nennen. Für mich gehört aber auch der 2007 verstorbene Jörg Immendorff nach wie vor in diese Gruppe.
Findest du? Wenn man danach sucht, findet man doch sehr viele Informationen über die moderne deutsche Malerei. Vielleicht gibt es auch in einem Museum in deiner Nähe bald eine Austellung? Kennst du z. B. Neo Rauch - der ist ziemlich beindruckend - google ihn doch mal. Von ihm liest man immer wieder mal was.
MARKUS LÜPERTZ muß hier unbedingt auch erwähnt werden!
Der breiten Öffentlichkeit sind eigentlich nur tote Maler bekannt. Das muss aber nicht heißen, dass noch lebendige, gegenwärtige, keinen Erfolg hätten. Gerhard Richter beispielsweise, ein Deutscher, wurde einmal als "Picasso des 21. Jhd." bezeichnet. Der ist definitiv bekannt, aber eben nur kunstinteressierten Menschen.