User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Die Herstellung des Bugatti Veyron wird eingestellt, was nun ?

Muß Stechus Kaktus nun bis zu Ihrem Lebensende mit ihrem jetzigen Bugatti herumfahren? Das sind untragbare Zustände. Wie wäre es mit einem Bingoabend zugunsten solcher notleidenden Menschen? :)
Frage Nummer 106188
Antworten (14)
Gute Idee.
Gibt`s dazu Pizza?
Ja, aber Getränke sind mitzubringen
Gute Idee.
Was soll ich mitbringen?
Bedenke Bus und Bahn, ergo ich bin dann ohne Auto unterwegs.
Tabak, Bier, Knabberzeug und Löwenzahn. Sollte in jedes öffentliche Verkehrsmittel passen.
Bis gleich.
Watt ein Niedlicher.
Schreib´ mir doch bitte mal deinen Routertyp.
Glück auf!
W 701 V der Telekom.
Ok Amos, werde mich schlau machen.
gegen den Königsegg Agera (speziell in der "R"-Version) war der Veyron doch ohnehin nur ein besserer Opel Manta (oder sage ich besser VW Scirocco?). Wahrscheinlich wurde er auch deshalb eingestellt.
Kommt für mich nicht in Frage. Die einbeinige Kniebeuge beherrsche ich nicht mehr.
Außerdem empfinde ich das Design einiger dieser Boliden als proletenhaft. Das ist was für Geissens, Wollersheim oder Marcus von Anhalt.
Übrigens kann man das Auto mit seinem tiefen Spoiler gut zum Schneeräumen benutzen. Allerdings gibt es Probleme bei den Bremsschwellen in 30er-Zonen.
Der ist ja süß.
So richtig zum Verlieben.
ing, das ist richtig. Ein Agera R läßt locker nen Bugatti Grand Vitesse mit 1200!!! PS stehen.
Ein Bugatti ist schon fett, aber ein Koenigsegg 1000 mal geiler.
und zum Genfer Salon wurde noch mal nachgelegt