User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Die von Milka haben doch nicht wirklich eine Kuh lila angemalt nur um eine Milka Kuh zu haben, oder?

Frage Nummer 44676
Antworten (9)
Natürlich nicht !
Die haben sooooo lange gesucht, bis sie ne lila Kuh gefunden hatten.
Die Kuh wurde in jahrelangen Bemühungen so gezüchtet, daß sie lila wurde.
Alles Quatsch! Normale Kühe sind IMMER lila! Nur diese hochgezüchteten Milchfabriken, die man auf dem Bauernhof sieht sind schwarz-weiß-gefleckt!
alles Quatsch! Die Kuh sollte eigentlich blond gefärbt werden, aber da ging was schief und da war sie lila
Das lila kommt dadurch, dass die Kuh nur Blaukraut und Rotkohl zu essen bekommt und rot und blau ergibt bekanntlich lila.

Mehr dazu: hier
Wikipedia sagt: Oh doch, sie haben!
Die Farbe, die zum Einfärben für Tiere, wie zum Beispiel auch Pferde, benutzt wird, ist ähnlich wie Lebensmittelfarbe und für das Tier selbst unschädlich. Viele Tierschützer beziehungsweise Tierrechtler sehen das als Schändung und Lächerlichmachen eines Tieres an. Das ist eine andere Frage. Aber geschadet wird das Lila der Kuh jedenfalls nicht haben.
Die lila Kuh von Milka wurde tatsächlich mittels Schablonen lila gefärbt. Die Idee zu dieser Werbecampagne hatte die Firma Young & Rubicam. Erstmals tauchte die lila Kuh 1972 auf, und wurde seither in allen Werbespots von Milka, mit Ausnahme von den Jahren 1982 bis 1984, eingesetzt. Insgesamt wurden 110 Werbespots mit der lila Kuh als Hauptdarstellerin gedreht.
Es gab einmal einen Bericht über die lila Milka Kuh, dort wurde gesagt, dass die Kuh in diesen Milka Farben gefärbt wurde. Jedoch mit schonender Farbe, nicht mit normaler Haarfarbe, weil diese Für Tiere schädlich wäre. Da wäre dann sofort der Tierschutzbund auf dem Plan erschienen.