User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Dinge, die die Welt nicht braucht. Was ist nur mit unserer Gesellschaft los?

Habe gerade diesen Bananenschneider beim herumsurfen entdeckt. Bitte wer braucht so etwas? Ist die Menschheit wirklich schon so faul ein Messer in die Hand zu nehmen um eine Banane in Scheiben zu schneiden? Alles doch nur Geldmacherei, oder?
Frage Nummer 58055
Antworten (8)
Respekt! Gute Seite! Hoffentlich kriegt das auch unser bananenbender* aus dem australischen Outback mit. Außerdem werden diese Bananenschneider in Klöstern häufig eingesetzt!
*(User der Community)
Bedenke den volkswirtschaftlichen Nutzen, den erfüllt jeder Gegenstand, für den Menschen bereit sind, Geld auszugeben. Mit dem Versand dieses hochwichtigen Küchenhelfers sind ganze Heerscharen von herangekarrten, bei amazon ausgebeuteten Leiharbeitern beschäftigt. Guck mal bei ebay in die Rubrik "Total verrücktes." Da findest du sogar ein vergoldetes Gummibärchen.
Nach der 100sten Banane, die du zur Buffet-Dekoration als Kaltmamsell in der Hotelküche per Hand zerlegt hast, dürfte sich deine Meinung doch geändert haben. Es gibt schließlich auch schon lange Eierschneider. Und ich habe mir gerade einen hochinteressanten, automatischen Spargelschäler vom Flohmarkt geholt ;-))
Ich habe auf einem dieser Verkaufssender einen automatischen Apfelschäler gefunden. Ich hab mich gekringelt vor Lachen. Das shice Ding hat nicht mal im Studio richtig funktioniert, und die Vollspakkos haben völlig unprofessionell versucht, die Fehlfunktion zu verschleiern. Voll der Lacher!
Da gibt es in der Tat sinnvolleres. Allerdings gibt es auch Situationen, wie Starmax richtig anmerkt, in denen die Praktikablitität nicht von der Hand zu weisen ist - vorausgesetzt, das Dingen funktioniert ;-)
Komplett sinnlos wäre dagegen ein Bananen*schäler* gewesen :-)
die ultimative Steigerung der Sinnlosigkeit:
Bananenschneider
Bananenschäler
Bananenbieger (Grüße nach down-under)
@ing, benderschneider, benderschäler, benderbieger. Das Bananenwort ist absichtlich nicht genannt, sonst bin ich ja gleich wieder rassistisch.
Wir Queensländer Bananabender sind ähnlich der deutschen Heinzelmännchen nachts unterwegs und biegen die Bananen krumm, damit sie wie Bananen aussehen, die in anderen Ländern (wie zB Venezuela) schon gebogen zur Welt kommen.
Ob das sinnvoll ist, darf jeder für sich selbst entscheiden.
@Amos
Ich lebe nicht im Outback, sondern an der Gold Coast in Queensland.