User Image User
User Image User

Noch Fragen?

DNA zippen... wird die Menschheit das überleben?

Aktuell läuft in den (Grenz)Wissenschaften die feuchte Fantasie die DNA zu zippen .
Ist das in Zeiten von CRISPR/Cas nicht etwas verwegen?

Was ist, wenn die Natur zurück schlägt?
Was ist wenn die Natur dadurch auch lernt zu zippen?

Das Ende?
Frage Nummer 3000086315
Antworten (6)
Als die erste Eisenbahn fuhr, meinten auch Skeptiker, dass deren Geschwindigkeiten von Menschen nicht vertragen werden und prophezeiten entsetzliche Auswirkungen.
Eine asiatische Geschichte: Ein Mann liebte seine Frau so sehr, dass er ihren einzigen Fehler beseitigte. Darauf verwandelte sich seine Frau in ein fehlerlos Yak.
2) Es mag gut gehen. Mit den anderen Fällen beschäftigen sich die Gerichte.
Hefe,

ich bin begeistert.
Davon abgesehen, macht die " Natur" nichts auch nicht zurückschlagen.

Die Evolution hingegen geht ihren Weg der größtmöglichen Anpassung.
Dabei kann es Lebewesen geben, die wir in unserem relativ kleinen Zeitfenster als nicht passend empfinden; wir wissen nicht ob das mitten in einem Fehlversuch stattfindet, oder ob es etwas neues ist.
Wir, die "Krone" der Lebewesen wissen ja noch gar nicht, ob es uns überhaupt gibt.
Das Ende von was? Von den Menschen? Die Natur wird es überleben.
Im weitesten Sinne, ist alles was die Menschen tun Evolution. Wenn man es vergleicht, mit den vielen Tricks, die die Tiere entwickelt haben. Die Tricks der Menschen sind halt komplizierter. Und wenn sie sich dabei selber ausrotten, dann wars das halt.
Das Ende wird erst am Tage des jüngsten Gerichts sein wenn Gott jedwedes Leben insbesondere die Menschheit für alle Missetaten zur Verantwortung zieht und die Erde mit samt allem dafür bestraft.

Waren die sieben Plagen nicht schon angsteinflößend genug?