User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Dürfen Diabetiker essen was sie wollen oder müssen Sie auf irgendetwas speziell achten?

Frage Nummer 18959
Antworten (14)
Sie dürfen essen was sie wollen, müssen aber auf den Blutzuckerspiegel achten.
Da Diabetiker kein körpereigenes Insulin haben, müssen sie immer genug Insulin spritzen, um den Zucker, der bei der Verdauung ins Blut kommt, in den Zellen einzulagern. Deshalb müssen sie wissen, wie viele Kohlenhydrate in ihrem Essen sind, damit sie richtig dosieren können.
@turbo-henrik. Im Bezug auf das Insulin ist das nicht ganz richtig. Deine Aussage trifft aber grundsätzliche den Kern. Nicht das was man isst, sondern wie viel man isst ist wichtig.
Das kommt sehr darauf an, wie weit die Diabetes ausgepräft ist. Normalerweise dürfen aber keine Produkte mit Zucker-Inhalt konsumiert werden. Eine außgergewöhnlich hochwertige Beschreibung findest du hier: http://www.netdoktor.de/Krankheiten/Diabetes/Therapie/Diabetes-Ernaehrung-als-Therap-5290.html. Schlicht gesagt, müssen Diabetiker Diäten halten.
Früher hieß es, dass Diabetiker keine Glucose essen sollten, Fructose hingegen war erlaubt. Mittlerweile weiss man, dass Diabeter keine reine Zuckerstörung ist, sondern ein generalisierter Komplex. Auch der Eiweißstoffwechsel ist davon betroffen. Reine Diabetikerkost führte oft nur dazu, dass die Leute noch kränker wurden. Inzwischen heißt die Devise: vernünftig und ausgewogen essen, viel trinken, den Blutzucker immer wieder kontrollieren, Sport treiben. Dann haben Diabetiker kaum Probleme...
Alle bisherigen Antworten sind falsch, ergo von Unwissenden. Die Diät und weitergehende Therapieempfehlung richtet sich nach der Diagnose, es gibt Diabetes Typ 1 und Typ 2 a und Typ 2b. Das richtige Verhalten entscheidet über den Verlauf. Folglich sollte man die Fortbildungsmöglichkeiten hierzu nutzen, den Arzt befragen, dessen Zeit allerdings begrenzt ist. Zur Frage: der Diabetiker darf immer essen, was er möchte, wenn er das richtige möchte. Und um das zu erreichen, muß er nicht nur auf irgendetwas achten, sondern auf vieles. Und vor allem: Wissen, Fortbildung, Diskussion.
Diabetiker dürfen nicht alles essen, es gibt ja nicht umsonst spezielle Nahrungsmittel für Diabetiker. Da ist genau drauf angegeben, wieviel BE enthalten sind. Im Idealfall sollte ein Diabetiker nur eine bestimmte Anzahl an BE am Tag zu sich nehmen. Besonders auf Zucker sollten Diabetiker verzichten.
Auch bei meiner Antwort muss ich auf die Richtigkeit bestehen. Ein Diabetiker darf definitiv essen was er will. Sogar reinen Traubenzucker. Es ist einfach die Menge auf die er achten muss. Soll heißen, er darf sich gerne eine ganz normale Praline gönnen, aber eben nicht die ganze Schachtel.
In wie weit das gut, vernünftig oder machbar ist, steht auf einem anderen Blatt.
Diabetiker (und alle, die es nicht werden wollen) sollten tierische Eiweiße und isolierte Kohlenhydrate vermeiden. Vielleicht hilft Dir das weiter.
Liebe(r) beco, es zeugt von wenig Sensibilität, in der momentanen Situation einen extremen Verfechter der veganen Rohkost zu propagieren...

Man findet über ihn sogar Sätze wie : "Schnitzers Behauptungen zur Pathogenese von Diabetes mellitus, Bluthochdruck und Akne widersprechen wissenschaftlichen Erkenntnissen." (wiki).....
Vielleicht kann er mit seinen 81 Jahren beim wissenschaftlichen Fortschritt nicht mehr so mithalten?
Diabetiker dürfen keinesfalls essen was sie wollen, oder zumindest nicht immer! Natürlich darf ein Diabetiker auch mal über die Stänge schlagen, aber nur bedacht und in Maßen. Vor allem auf Zucker und kurze Kohlehydrate sollte verzichtet werden. Ich mache es so, dass ich gar keine Lebensmittel esse, welchen künstlicher Zucker zugefügt wurde. Zudem esse ich kein Weißmehl, also nur Vollkornprodukte und diese auch in Maßen. Google doch mal die "LOGI-Ernährungsweise", diese hat sich bei Diabetikern als sehr hilfreich gezeigt.
Selbstverständlich darf ein Diabetiker essen, was er will. Dagegen gibt es kein Gesetz.
Es kommt darauf an, welchen Diabetis Typ man hat. Typ 1 sollte man nicht unbedingt Fruchtzucker, Schokoloade und fettiges on mass essen. Bei Typ 2 ist eine strenge Diät einzuhalten, bei der auf Fruchtzucker und anderen Zucker bestmögichst verzichtet werden soll
Bevor man solche Scheiße veröffentlicht, sollte man zumindest den Unterschied zwischen Fruktose und Glukose kennen.