User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Ein erhöhter Puls beim Joggen is ja normal, aber es kann nicht richtig sein, dass es mir danach immer richtig schlecht geht?

Frage Nummer 37706
Antworten (5)
Gründe dafür gibt es etliche. Ich würde empfehlen, beim Hausarzt eine gründliche Untersuchung mit EKG und Belastungs-EKG durchführen zu lassen. Zusätzlich Laborkontrollen. In der nächsten Stufe dann noch Internist oder auch Sportmediziner, wobei manche Allgemeinärzte die Zusatzbezeichnung "Sportmedizin" führen.
Wie hoch isser denn, wie hoch sollte er sein?
Kann es sein, dass Du untrainierter bist als Du denkst?
Warst Du schon beim Arzt? Was sagt der?
Hattest Du eine Erkältung und trotzdem tüchtig trainiert?
Also ich würde denken, du hast dein Pensum oder dein Tempo zu schnell gesteigert. Hast du erst mal eine ordentliche Grundlagenausdauer entwickelt? Die ist wichtig, denn ohne ordentliche Grundlage kannst du dich nicht steigern. Am besten, du machst mal etwas langsamer. Wenn du 30 Minuten laufen kannst, ohne dass du "kollabierst", kannst du das Tempo leicht steigern.
Lass Dich einfach mal von einem Arzt durchchecken und erzähl ihm auch von Deinen Problemen beim Joggen. Normal ist das tatsächlich nicht, dass Du fast kollabierst. Aber jeder Mensch tickt ein bisschen anders. Wie ist denn Dein Ruhepuls? Ist der auch schon ungewöhnlich hoch?
Ein geradezu schmerzhafter Puls ist nicht normal und kann sogar gefährlich sein. Vielleicht überanstrengst du dich. Ich würde dir also raten, das Joggen langsam anzugehen. Wenn du aber dick oder alt bist - oder sonst irgendwie krank - dann solltest du dich mit deinem Arzt absprechen. Dann gehst du nämlich ernsthafte Risiken ein.