User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Eine Bekannte hat mir Magnesium phosphoricum gegen Krämpfe empfohlen. Wirkt es noch anderweitig?

Frage Nummer 2214
Antworten (3)
Magnesium phosphoricum gehört zu den Schüssler Salzen und wird auch „Heiße 7“ genannt. Ich löse bei Krämpfen in den Beinen oder Magenkrämpfen immer zehn Tabletten in heißem Wasser auf. Man darf die Mischung nicht mit einem Metalllöffel umrühren. Schluckweise trinken. Meiner Tochter habe ich die Lösung bei Menstruationskrämpfen verabreicht.
Mir hat Magnesium phosphoricum immer bei Hexenschuss geholfen. Neben dem weißen Pulver ist auch die Salbe hilfreich. In einem Ratgeber-Buch über Schüssler Salze habe ich zudem gelesen, dass dieses Salz Nummer 7 auch bei Hämorrhoiden oder Arteriosklerose wirkt.
Ob Migräne, Juckreiz, Koliken oder Durchblutungsstörungen – Magnesium phosphoricum hat mir in allen Fällen geholfen. Auch wenn du viel Schokolade isst, solltest du dein körpereigenes Magnesium-Vorkommen aufstocken. Im Körper kommt Magnesium in den Knochen, den Muskeln, den roten Blutkörperchen, der Schilddrüse und der Leber vor.