User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Eine Freundin möchte sich Geld leihen und ich soll einen Schuldschein erstellen. Was muss drauf?

Frage Nummer 7159
Antworten (8)
Na auf keinen Fall gehört da deine Unterschrift drauf. Ansonsten haftest du evtl für den vollen Betrag. Bei Geld hört die Freundschaft auf.
Merke: Wer bürgt, wird gewürgt!
Falls die Freundin das Geld nicht zurückzahlen kann oder will, holt sich die Bank das Geld SOFORT bei Dir.
Sie soll sparen bis sie die Kohle zusammen hat. Wenn sie das schafft und bis dahin ohne das gewünschte Ding auskommt, braucht sie es nicht.
Warum geht sie nicht zu einer Bank oder Sparkasse? Bekommt sie dort kein Geld mehr geliehen? Ist sie überschuldet und kann ihren Verpflichtungen nicht nachkommen? Ich würde mich da sehr genau informieren und ihr ggfs. eine Schuldnerberatung empfehlen.
Unbedingt nicht nur Empfang quittieren lassen, sondern klare Rückzahlungstermine und eventuellen Zinssatz benennen. Hilfreich ist auch der Satz, daß sie bei Verzug mit sofortiger Vollstreckbarkeit inssonstige Vermögen einverstanden ist.
Da muss - schlicht gesagt - der Geber erwähnt werden, der Nehmer, natürlich alle namentlich, die Summe, die Fälligkeit, mögliche Bedingungen und Rahmendaten. Das hier wird dir hoffentlich noch ein bisschen weiterhelfen können: http://www.zinsschulden.de/schuldschein_muster/index.php.
Erstmal müssen Name, Adresse, Geburtsdatum von beiden Parteien erfasst werden. Des Weiteren die Höhe der Summe, Rückzahlungsvereinbarung (Raten, Ratenhöhe, eventuell Zinsen), Datum (wann das Geld verliehen wurde) und Unterschrift von beiden Parteien. Günstig wäre auch ein "Zeuge", der zusätzlich unterschreibt.
Zuerst ihr und dein Name, am besten mit Adresse und Perso-nummer. Dann den geliehenen Betrag, das Datum, an dem es geliehen wurde, und die Bedingungen, die ihr für die Rückzahlung ausgemacht habt. (Zinsen, Zeiträume und Ähnliches. Dann müsst ihr beide unterschreiben und fertig