User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Einer Freundin von mir bricht in letzter Zeit immer öfter kalter Schweiss aus. Ich mache mir sorgen, weil ich gehört habe, dass ernst zunehmende Krankheiten dahinter stecken können. Welche Ursachen kann es haben?

Frage Nummer 14968
Antworten (7)
Die Wechseljahre?
Kalter Schweiss, evtl. noch verbunden mit Übelkeit und Konzentrationsproblemen, kann ein Anzeichen für einen massiven Unterzucker sein. Deine Freundin sollte sich unbedingt von ihrem Hausarzt auf Diabetes testen lassen.
Ein Arztbesuch ist anzuraten, da viele Ursachen möglich sind: hormonelle Probleme von Wechseljahren bis Schilddrüse, Herzkrankheiten, Anämie usw.
Es kann sich als harmlos herausstellen, aber sicher ist sicher.
Ich hatte auch mal das gleiche Problem. Bei kaltem Schweiß sind häufig - wie in meinem Fall auch - Kreislaufprobleme die Ursache. Da das aber auch durchaus ein Symptom für einen Herzinfarkt sein kann, sollte deine Freundin in jedem Fall mal einen Arzt aufsuchen, um das abschecken zu lassen.
Das kann verschiedene Gründe haben. Es kann mit der Schilddrüse zusammenhängen, es kann was mit dem Kreislauf zu tun haben, es kann aber auch psychosomatisch sein. Wenn sie das äfter hat, sollte sie sich einfach mal ärztlich durchchecken lassen, denn eine Ferndiagnose ist nur schwer möglich, eben weil es verschiedene Ursachen geben kann.
Das kann eine nervliche Sache sein. Deine Freundin könnte in Angstzustände geraten, was seinen Grund in Stress, in Depressionen oder in Neurosen haben könnte. Vielleicht ist sie aber auch nur gesundheitlich angeschlagen. Da könnte auch mangelnde Bewegung dahinter stecken.
Wechseljahre, zu niedriger Blutdruck, Unterzucker, Stress, Unruhe, vegetative Dysfunktion, Hormonelle Dysbalancen - ein Symptom alleine reicht nicht aus, um mehr zu sagen. Wenn noch andere Beschwerden vorhanden sind, bitte zum Arzt...