User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Gast

Einer zahlt seine Schulden nicht

Hallo, ich habe im Januar meinen noch Schwager 2000 Euro geliehen, ausgemacht war das ich es im August zurück bekomme aber er weigert sich es zurück zu geben und behauptet er habe auch keins - er ist jedoch auch spielsüchtig, wie später noch herauskam. Ich hab vor kurzen ein Anruf von ihm aufgezeichnet wo er mehrere Male bestätigt das er mir das Geld schuldet, von seiner Mutter hab ich auch eine Aufzeichnung, meine Freundin und meine Schwester können bestätigen und bezeugen das ich ihm das Geld gegeben habe sowie eine SMS wo er gesagt hat das er mir nächste Woche seine Schulden bei mir begleichen wolle, zu frage ist reicht das aus um ihn anzuklagen oder was soll man sonst noch machen!
Frage Nummer 3000025523
Antworten (2)
Setze ihm erst schriftlich, am besten per Einschreiben eine Frist. Wenn die verstrichen ist, kannst du ihn verklagen. Er muß dafür nachweislich in Verzug sein.
Es sieht nicht gut aus für deine Forderung, er ist nicht zahlungswilling und wohl auch nicht -fähig. Wenn du keine Rechtsschutzversicherung hast, ist es am besten, du besorgst dir ein Formular für einen Mahnbescheid, zahlst die Kosten bei Gericht und das Gericht stellt den dann zu. Das ist ein einfaches Formular, damit kommst du alleine klar. Dann sparst du wenigstens die Anwaltskosten. Heb die SMS auf. Du kannst ihn noch vorher darauf aufmerksam machen, daß du das Geld per Gericht eintreiben wirst. Vielleicht hilft das auch schon.
Wenn er nach dem Mahnbescheid immer noch nicht zahlt, kannst du einen Vollstreckungstitel beantragen. Der gilt 30 Jahre und solange hast du die Möglichkeit, ihn pfänden zu lassen.
Gast
@elfigy - alles richtig!

zahlungs(z)willing - hast wohl das z verloren?

Jetzt aber ein kleiner Einwand: hatte auch mal so eine Fall. 15.000 Euro. Zum RA. Der meinte, ja, wir können Klage einreichen. Aber: meine Kosten, Kosten eventueller Gutachter, dann eventuell Vergleich bei 50%, das den Kosten gegenüber gestellt bleiben 0,0 und du kannst dir das Urteil an die Wand hängen.
Schweren Herzens ließ ich es bleiben.