User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Eingetragenes Wohnrecht als Sicherheit für Darlehen

Nächstes Jahr ist die Umschuldung fällig. Mein Ex-Mann möchte als Schuldner aus dem Darlehen entlassen werden, aber auf sein Wohnrecht nicht verzichten. Ich habe ihn bereits im Innenverhältnis von der Ratenzahlung befreit und zahle seit April 2010 die fälligen Raten alleine. Ich habe Angst, dass mein Ex-Mann finanzielle Ansprüche auf sein Wohnrecht geltend machen könnte. Wie kann ich die Löschung seines Wohnrechts erwirken?
Frage Nummer 69889
Antworten (7)
es gibt m.E. nur zwei Möglichkeiten:
a) Dein Ex behält sein Wohnrecht. Dann MUSS(!!!) es sich an den Kosten beteiligen. Vielleicht nicht zur Hälfte. Aber es kann nicht sein, dass Du das Haus komplett abbezahlst und er immer noch Ansprüche hat.
b) er gibt sein Wohnrecht auf - dann wird er aus dem Darlehen entlassen (sofern da die Bank mitspielt - die hat gerne mehrere Bürgen).
.
Ihn ohne Gegenleistung da 'raus zu lassen geht gar nicht und selbst wenn er drin bleibt, verzögert das nur den Effekt, dass er irgendwann ohne Einsatz ein Wohnrecht am abbezahlten Haus haben wird.
Mach reinen Tisch. Eventuell musst Du ihn innerhalb gewisser Grenzen auszahlen. Aber wenn nicht zum Zeitpunkt der Umschuldung, wann dann?
Angesichts der Faktenlage eine sehr gewagte und imho falsche Antwort. Ein Wohnrecht ist - völlig unabhängig von den Finanzierungskosten - eine eigenständige Verbindlichkeit des Gebers, das höchstens eine Beteiligung an den Wohnnebenkosten zuläßt. Eine Löschung ist einseitig nicht möglich, der Berechtigte kann höchstens rausgekauft werden, wenn er nicht freiwillig seinen Vorteil aufgibt.
Geh zu einem Anwalt, denn die Sache ist verzwickt. Ich verstehe nicht, warum Du deinen Ex im Innenverhältnis von den Raten befreit hast. Dafür gibt es eigentlich bei gemeinsamem Eigentum keinen Grund. Ich fürchte da ist bei der Vermögensauseinandersetzung was gravierend schief gelaufen. Anwalt!!!
Dein Ex-Mann möchte zwei Dinge, er will als Schuldner aus dem Darlehen entlassen werden und er möchte sein Wohnrecht behalten. Was bietet er als Gegenleistung dafür an, nichts? Das ist zuwenig.
Schmeiß Ihn raus. Ist zwar hart gesagt, aber Wohnrecht und nix zahlen ist nicht vereinbar. Du trägst die Last und er wohnt quasi bei Dir ohne "Miete" zu zahlen. Da solltest Du mal mit nem Anwalt deines Vertrauens reden.
@ Meyerhuber
Entweder er nimmt die Bannen oder du mußt noch mal los zum Einkaufen. Aber??? gibt es jetzt schon Birnen?
Bei uns gibt es die schon.