User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Ekelhaftes Benehmen

Inspiriert von einem Artikel im Spiegel frage ich alle Weitgereisten, welches Benehmen sie in anderen Ländern angetroffen haben, und was sie selbst als ekelhaft oder / und unangenehm empfanden. Ich selbst spreche nie mit vollem Mund. Ich finde es ekelhaft, wenn ich in einen Mund voller zur Verdauung vorbereiteter breiiger Nahrung sehen muss, nur weil derjenige mich anspricht. Ich stehe auch auf vom Tisch, und wende mich ab, wenn ich mir die Nase putzen muss. In anderen Ländern stört das niemanden, und wiederum in anderen kann man damit gar nicht tiefer in das Fettnäpchen treten. Was sind eure Nogos?
Ich bin sicher keine Mimose, und ich habe auf Überlebenslehrgängen gezwungenermaßen schon Dinge gegessen, die bei fast jedem einen sofortigen Kotzreiz auslösen würden, aber trotzdem habe ich gewisse Vorstellungen, was im Umgang mit Mitmenschen geht und was nicht.
Frage Nummer 3000017180
Antworten (72)
Ich bin nicht weltweitgereist: ekelhaft fand ich aber eine vereiterte Gallenblase, die während der Op. platzte. Der Gestank war bestialisch. Auch bei Obduktionen.
Gutes Thema:
Mir ist in Malaysia ekelfhaft aufgefallen, dass viele ständig ihre Nase hochziehen und ausspucken. Egal wo sie gerade sind. Das ist schon heftig. Bin mir allerdings nicht sicher ob es Malaien waren oder Chinesen, weil dort ziemlich viele Chinesen sind.
Im letzten Jahr???
Gast
Ekelhaft finde ich deutsche und englische Touristen, die in einer Stadt herumlaufen und folgendermaßen gekleidet sind: Irgend eine billige Short-Hose, weisse Tennis-Socken in den Sandalen, und eine Art Feinripp Unterhemd über dem Bierbauch tragen.
Manche Engländer übertreiben es noch mehr, die lassen das Unterhemd auch noch weg und präsentieren ihren roten Sonnenbrand völlig ungeniert auch beim Essen im Restaurant.
Leider alltäglich z.B. in Benidorm / Spanien.
Celeste: dann wäre eine teuere Designer Short, farbige Socken in Turnschuhen und eine Art T-Shirt ok?
Den Bauchansatz sollte sich der Deutsche natürlich auch noch abtrainieren, bevor er ins Ausland fährt?
Alles relativ. Der Chinese wendet sich angeekelt ab, wenn er den Inder beim Essen sieht, beim Inder gilt das Gleiche für Chinesen, wir können kaum mit beiden Kulturen zusammen essen, so what?
Ich fand z.B. die Werbung von Activia-Joghurt mit Vera Int-Veen abstoßend. Da spricht sie über die Qualitäten von Activia, und schaufelt sich währenddessen den Mund voll mit dem Joghurt, ohne zu schlucken. Und das ganze in Großaufnahme.
Am Rande: Eine eMail an Activia, dass ich eher keinen Activia mehr kaufe, weil ich, sobald ich die Marke im Kühlregal sehe, sofort an die anstoßende Werbung erinnert werde. Sicher lag das nicht an meiner eMail, aber der Spot wurde kurz danach abgesetzt.
Aber in deutschen Flüchtlingszelten sollen alle friedlich mit Messer und Gabel essen! Irrsinn.
Gast
Ne, Bauch ist schon okay. Sofern man halbwegs vernünftig gekleidet ist.
In dem erwähnten Artikel sitzt ein Chinese im Flugzeug, holt eine kleine klare wiederverschließbare Kunststofftüte hervor, rotzt hinein, verschließt die Tüte und steckt sie wieder ein. Das gilt in China anscheinend als gesund.
Meine Frau hätte, währe sie sein Sitznachbar gewesen, sofort über seine Hose gekotzt.
Oder ein anderer zündet sich, noch während er isst, eine Zigarette an. Auch das ist für mich ein Nogo.
ok, Celeste, und wodurch unterscheidet sich die von mir beschriebene Kleidung von der von dir beschriebenen? Durch den Preis? Wer legt fest, was man (im Urlaub, während eines Ausflugs) unter vernüftig gekleidet zu verstehen hat? Ich laufe imUrlaub auch nicht mit Hemd und Kravatte durch Barcelona, Alicante oder Valenica und am Strand bin ich noch legerer gekleidet.
Unpassend ist, wenn man mit Badekleidung im Hotel in den Speisesaal kommt. Das tun aber fast alle Nationalitäten, nicht nur die Deutschen und die Engländer.
Ekelhaftes Benehmen ist ohnehin noch einmal etwas ganz anderes.
Kein Flachs!! Alles so passiert!!
Lange Op. mittags Hunger. Raus aus dem Op in blutigen Klamotten und Handschuhen. Neue Handschuhe übergestreift, Brötchen in die Hand und Kaffee getrunken. Alles ok.!
Der Patient wurde allerdings vorher abgedeckt und vom Anästhesisten weiterbetreut.
Gast
@Miele: Eine vernünftige Hose, von mir aus auch relativ kurz, dazu ein richtiges T-Shirt oder Hemd, sowas reicht schon oft aus.
Weisse Tennissocken geht gar nicht. Dann besser gar keine Socken in den Sandalen. Warm genug ist es hier ja noch.
Sehr angenehm ist das Leben eines Monteurs auf einem Schlachthof wenn man beim Frühstück oder Mittag in der Kantine sitzt und die Kopfschlächter kommen rein und schmeißen erstmal ihre mit Blut besuldeten Mützen auf den Tisch.
Gast
Noch im Februar habe ich beruflich für eine Woche in einer Wurstfabrik gearbeitet. Ich habe da drei Tage mit dem Brechreiz aufgrund des Geruches dort gekämpft.
Aber auf manchen Baustellen, wo viele Steine gemeisselt oder gesägt werden, geht es mir oft ähnlich.
Ekelhaft sind nur Schnecken, fette Schnecken.
Gast
Schnecken an sich sind erst mal Geschmacksneutral. In einer guten Knoblauchsausse aber eine Delikatesse, genehmige ich mir auch hin und wieder mal.
Ha, Celsete, dann hast du noch nicht in einer Abteilung/Halle gearbeitet wo wirklich nur das ankommt was von den Schweinen nicht mehr verwertbar ist. Das riecht nach warmen Tod. Nach ein paar Minuten gibts schon einen pelzigen Geschmack auf der Zunge und nach std. darin wirst du den Gestank auch nach mehrmaligen Duschen nicht mehr los. Da muß man schon von der harten Sorte sein Einige Kollegen haben sich dort nach fünf Minuten derart abgekotzt das die gleich wieder nach Hause/Firma fahren konnten, diese Halle in Reda-Wiedenbrück, Namen sag ich jetzt nicht ist schon der Knaller an Ekelhaftigkeit.
Ich hab dort schon in zwischendecken Rohrleitungen verlegt und geschweißt wo einem die Kakerlacken über den Blaumann gelaufen sind.
Und hier ein Lied aus der Arbeitswelt, fängt auch mit Schweiß an: Ich schweiß nicht // was soll es bedeuten ...
primus, ist das ein Lied von unseren Nachbarn "Ich schweiße nicht gehör aber zu den Werktätigen unserer Volksdemoktratischen Republik die immer Verbindung mit der Parteiführung steht um das Maximum an Produktivität zu schaffen."????
Zu der legeren Kleidung am Urlaubsort: ich kenne kein Restaurant, in welches Gäste mit bloßem Oberkörper gelassen werden. Und ich habe schon erlebt, wie Security junge Mädchen, die oben nur ein Bikini-Oberteil getragen haben, aus dem Markt entfernt wurden.
Ich würde nie auf diese Idee kommen. Es ist einfach normal, dass man sich dazu ein T-Shirt oder ähnliches überzieht, und über die Badehose eine Boxershort, mindestens. Dazu ein paar Schuhe.
Opal, muss ich mir langsam Sorgen machen?
Nein, primus, eher im Gegenteil, da sollte ein Kick in die Nieren unserer Freunde aus der Ostzone sein :-)))))
Gast
Opal, auch Kakerlaken sind zuallererst mal Proteine.... ;-) Bei mir war es eine Wurstfabrik im Sauerland, immerhin haben die Wert auf Hygiene gelegt, es stank trotzdem nach Tod.
bh_roth: einem wirklich sehr hübschen und jungen Mädel verzeihe ich auch, wenn es in einem Bikini über die Strasse läuft, welcher kaum mehr als ein paar zusammengeknoteter Bänder darstellt. Allerdings ist da die Unfallgefahr deutlich erhöht, wenn andere Autofahrer zu sehr gaffen anstatt sich auf das Autofahren zu konzentrieren.
Opal, hatte Dich schon verstanden. Zum Thema zurück: das Antlitz unserer bunten Kanzlerin erweckt Ekelgefühle in mir. Und Tüss, muss Paul von der Kita abholen.
Eklig sind alte Männer, siehe hier in der WC.
Alte Frauen sind edel.
Na ja Oma elfigy nicht.
Aber sie ist ja nur ein Zweitnick von starmax.
bh_roth
hast du schon mal Witchetty grub gegessen?
Und was sind Nogos?
Gast
Da hilft Aspirin auch nicht mehr!
Gast
noch ein Paar Antworten:
-Schorf abknibbeln
-Mit der Hand in die Hose und an ihr schnuppern
-Tagelang die Zähne nicht putzen
-Im Bauchnabel pulen
-Haare als Zahnseide benutzen
-Popeln
-„Vergessen“ zu duschen
-Löffel ablecken und weiterrühren
-„Heimlich“ pupsen
-Erst übergeben, dann knutschen?
Ekelhaftes Benehmen?
Rauchen.
Ich werde ja manchmal als Preis vergeben. Die Mitglieder dieser WC wissen, was ich koste.
Gutes Geschäft, vorher oder nachher.
Ich werde natürlich vorher gefragt, ob ich mit dem *hüstel* einen Tag in der Bürgerschaft verbringen möchte. Meine Frage ist nicht nach seinem Alter oder ob er einen lächerlichen Bentley fährt.
Raucher? Nein! Das ist ekelhaft.
Gast
Mensch Croc das müßten sie, wenn sie schon manchmal als Preis vergeben werden, aber auch wissen:
Frage: Was sind die Gefahren von Zigarettenkonsum?
Antwort: Rauchen verursacht Samenerguss.
Genau. Das muss stimmen. Habe ich heute morgen im Spiegel gelesen.
Gast
Ekelhaft ist das Verhalten der Pegida Fans.
Gast
Pegida Ventilatoren - sind das die, welche in Dräsdän und anderen Städten alles durcheinander wirbeln?
Erst haben sie riber gemacht und jetzt in die Bux
PEGIDA ist eine nicht verbotene Vereinigung mündiger Bürger und muss als Solche akzeptiert werden.
kein Problem.
Ich akzeptiere auch in eine Tüte rotzende Chinesen und habe mal eine halbverweste Ratte in meinem Garten entsorgt.
Geht alles, da akzeptiere ich auch PEGIDA.
Gast
Ob die Pegida-Menschen mündige Bürger sind, ist eine eher offene Frage. Hat aber nichts damit zu tun, dass die meisten ihrer Aussagen ekelhaft sind und bleiben.
Gast
@Ing: Ist es richtig, blanken Hass einfach zu akzeptieren?
Gast
und dann wird einer zur Eingangsfrage Posten: ihr alle (auch ich)

und gleichzeitig denke ich an meine Zeit in Altenstadt zurück als wir die überlebensnotwendigen Dinge im Wald und auch in Bauers Hühnerstall suchten und roh aßen.
@huddelduddel: Fallschirmjäger?
Ekelhaft finde ich, dass das Ausland nicht unsrer hehren deutschen Ideale übernehmen will, schließlich soll die Welt am deutschen Wesen genesen.
Ob Griechenland-Rettung oder Flüchtlingsfrage, Deutschland steht allein da. Alle anderen europäischen Staaten vertreten Pegida-Poisitionen, aber die ursprünglichen, nicht die später dazu gekommenen rechtsradikalen. Resteuropa lehnt eine zunehmende Islamisierung ab, nur wir Deutschen meinen, alle Neubürger integrieren zu können, obwohl wir es noch nicht einmal bei den Altbürgern geschafft haben. Wenn Jugendliche, die hier in der dritten Generation leben, ihrerer Lehrerin sagen, dass sie sich nichts von einer Frau sagen ließen, wenn Muslime es ablehnen, sich im Krankenhaus von Ärztinnen behandeln zu lassen, dann hat die Integration versagt. Oder sollen wir uns anpassen? Ansätze dazu gibt es, im Sommer las ich die Meldung, dass jeweils eine Schule in Bayern und Brandenburg ihre Schülerinnen aufgefordert haben, sich dezent zu kleiden, um keine falsche Vorstellungen bei unseren neuen Mitbürgern zu erzeugen? Unsrer von den Linken viel geschmähte deutsche Letkultur besagt, dass Frauen gleichberechtigt sind, sich hier nicht nach muslimischen Vorstellungen zu kleiden haben, dass sie sprechen können mit wem sie wollen. Wer diese Leitkultur nicht akzeptiert, sollte in ein Land auswandern, dass andere Vorstellungen von Freiheit hat.
Gut. Sehr gut!
Gast
@ing793 - ein indiefernegucker und sebstheimfinder
Gast
Dorfdepp, merkst Du Deine Widersprüche eigentlich selbst nicht? Entweder Freiheit oder Leitkultur. Entweder freie Arztwahl oder Zwang.
Entweder freie Kleidungswahl, egal ob lang oder kurz, oder Deine Leitkultur mit Dirndl als Vorschrift.
Du hast nicht verstanden, was eine offene liberale Gesellschaft ausmacht. Eine "Leitkultur" gibt es in der Form, wie Du sie möchtest, jedenfalls nicht.
In dorfdepps Aussage ist kein Widerspruch zu erkennen. Wenn Christen in islamischen Staaten das Gleiche fordern würden wie der hier ansässige Islam, würden sie im geringsten Fall bespuckt und verprügelt. Da Deutschland ein säkularer Staat ist, oder war, bevor der Oberpfaffe im Bundestag auftrat, bleibt Religion Privatsache und hat in der Öffentlichkeit nichts verloren. Wem das nicht passt, steht es frei, zu verschwinden, die Welt ist groß.
Ich hänge garantiert nicht Verschwörungstheorien nach, aber dass die Migration als Waffe gegen Europa eingesetzt wird, sogar von zwei Seiten, sollte nach allen Berichten unbestritten sein.
Erstens sind da die Saudis und die arabischen Golfstaaten. Die hätten genug Geld, ihre armen arabischen Brüder zu unterstützen. Aber die wollen lieber , dass die nach Europa gehen um dieses zu islamisieren. Sie haben sogar Geld angeboten, damit hier 200 Moscheen errichtet werden können.
Wer das nicht glaubt, sei daran erinnert, dass die Golfstaaten keinen Cent zur Finanzierung der autonomen Palästinsenergebiete geleistet haben. Das haben sie dem Westen überlassen, weil ihnen unzufriedene, zu radikalisierende Palästinenser lieber waren.
Die zweite Partei sind die Amerikaner. Die tun alles, damit Europa nicht zu mächtig wird. Sie bekämpfen den Euro, um den Dollar zu retten, und die Migration schwächt Europa, das ist im Interesse der USA.
Gast
Primitivus, was konkret fordert der "hier ansässige" Islam denn, was Du ihm nicht gewähren willst?
Gast
Zitat von Dorfdepp: "Unsrer von den Linken viel geschmähte deutsche Letkultur besagt, dass Frauen gleichberechtigt sind, sich hier nicht nach muslimischen Vorstellungen zu kleiden haben, dass sie sprechen können mit wem sie wollen. Wer diese Leitkultur nicht akzeptiert, sollte in ein Land auswandern, dass andere Vorstellungen von Freiheit hat."
Unglaublich. Ein Depp, der nicht einmal richtig Deutsch kann, der will uns erklären, was unsere "Leitkultur" ist? Typisch Pegida.
@dorfdepp
@Primus
Wann merkt ihr eigentlich endlich, da ist keine normale Diskussion möglich. Wenn ein Mensch in meiner Aussage nur das liest, was er in seinem beschränkten Horizont lesen möchte, wird mein Wort immer ins Gegenteil verdreht. Wir hatten jetzt über ein Jahr Zeit uns ein Bild über die mangelhafte Bildung und Ignoranz zu machen, lasst es gut sein. Vor Kurzem hatte ich hier klar definiert, ich bin dafür den Kriegsflüchtlingen eine sichere Bleibe zu gewähren, trotzdem versucht dieser Prolet mich zu den Sympathisanten der rechten Szene zu zählen.
Wir hatten doch schon ausreichend Belege welch Geistes Kind hier sein Unwesen treibt. Es geht nur um Streit, eine konstruktive Debatte ist daher nicht möglich. Diskutiert untereinander und reflektiert auf das inhaltslose Geschwafel nicht mehr.
Huddelduddel
[Zitat] »Antwort: Rauchen verursacht Samenerguss.«[Ende]

Ich schrieb: »Manche Frauen finden es eklig, wenn sie Samen in den Mund bekommen. Mir schmeckt das«.
– zack – gelöscht.
Zweierlei Maß mal wieder?
@Croc
Da bist Du nicht allein. Nach welchem System die Admins Beträge löschen oder stehen lassen, folgt keinem erkennbaren Muster. Nimm`s nicht persönlich, ich bin ja schon froh, wenn überhaupt einer mal den gröbsten Unsinn hier löscht.
@ing: Um die Schule oder den mil. Standort Altenstadt zu kennen, muss man nicht Fallschirmjäger sein / gewesen sein. Auch ich kenne Altenstadt, weil für meinen Berufszweig diverse Lehrgänge dort zu meinem Beruf zwingend dazugehören / gehörten, und bei Nichtbestehen das Karriereende drohte. Deshalb kenne ich auch die Gebirgsjägerschule Mittenwald, in welcher ich lernen musste, im Gebirge zu überleben. In beiden Orten und angrenzendem Gelände lernte ich Dinge, die man eigentlich nicht lernen musste: Frieren, Hungern, ohne Schlaf und ohne Fahrzeug auskommen. Bis ich dann für mich - entgegen der Übungsanlage, die Bevölkerung ist feindlich eingestellt - festgestellt habe, dass die Bevölkerung nicht feindlich war, und eine Bäurin sogar in ihrem Backofen in der Küche frisches Brot für meine Gruppe gebacken hat, und ein anderer Bauer einen Heuschober für eine Nächtigung zur Verfügung gestellt hat. Dadurch sind wir natürlich nicht in den vorbereiteten Hinterhalt geraten, an dem dann zornige Ausbilder vergeblich auf uns warteten. Hehe. Aber dem ekligen (F- ) Essen konnten wir trotzdem nicht entgehen, denn irgendwann siegt der Hunger.
Nur dem entsprechende Lehrgang "Überleben in der Wüste" konnte ich entkommen. Dort wären dann Käfer, Schlangen und Raupen dran gekommen., und schwitzen lernen (kann ich eigentlich auch so) und handeln unter Wasserentzug (könnte ich auch so).
bh_roth
da hast du etwas versäumt.

https://www.youtube.com/watch?v=vNsCpRZXq68
Ich esse nichts, was noch lebt.
Keine Austern?
Richtig. Auch keine Austern.
Strand, Wind und Wellen: dazu ein paar Austern und etwas Prickelbrause! Herrlich!
Das kann nur ein Sylt-Besucher sagen. Wenn ich Strand, Wellen und Prickelbrause sage, dann sitze ich in Pommerol am Strand in meinem Lieblingsrestaurant, aber da schlürfe ich sicher keine Austern oder trinke Prickelbrause (wobei ich annehme, dass du mit Prickelbrause Champagner gemeint haben könntest).
Mein, Austern finde ich ekelhaft.
Austern sind in allen Variationen spitze, nur nicht lebend und roh. Aus welchem Grund isst man die bei uns überhaupt lebend? Ich habe immer den Geschmack eines Hafenbeckens im Mund wenn ich die Tierchen roh runterschlürfe. In Asien gibt es Austern relativ billig fast an jeder Ecke, auf den Gedanken die roh zu essen kommt hier kaum jemand.
Nein, nicht nur Sylt, auch andere Orte am Nordseestrand.

Bisher dachte ich, nur Frauen mögen Austern nicht. Obwohl meine Lebensgefährtinnen bei Austern nicht Nein sagten.

Anekdote: ein Onkel sagte mal: Nuttenbrause trinken wir nicht und schenkte Roederer Cristal Rose ein.
Gast
Austern sind nicht eklig, sie schmecken nur scheußlich. Ansonsten esse ich eigentlich jede Art von Muscheln, gut zubereitet, gerne.
Meine Händlerin bestellt ab und zu Sylter Royal, 6 oder 12 im Körbchen: grandios! Schwarzer Pfeffer, Schwarzbrotscheibe und ein ordentliches Austernmesser!
Witchetty Grubs kann man – happs – essen, dann sind sie tot. Die werden nicht lebendig gegessen.
Man kann sie auch vorher rösten.
Das ist natürlich nichts für Überlebenskünstler, die am Fallschirm aus dem Flugzeug rausgeschmissen werden mit einer Ration Spam Ham und Heinz Baked Beans, und die Angst vor einer Wüste haben :–)
@croc: Feuer machen? Die Dinger rösten? Warum nicht. Die Frage ist nur, ob ich Heinz Kechtup dabei habe. Und ein Feuer bekomme ich überall mit allen zuwege. Da bin ich wie McGyver.
Aber wie kommst du darauf, dass ich Angst hätte vor einer Wüste? Ich wüsste schon, was zu machen und zu lassen ist. Nur Manschetten vor den Ausbildern der SAS, die noch nie etwas gehört haben von Kriegsvölkerrecht.
Ekelhaft, und schlechtes Benehmen finde ich auch, wenn sich jemand die Nase säubert, sich dabei aber nicht abwendet, und dann nachsieht, was sich da denn so im Taschentuch befindet. Und jeder in seiner Nähe kann daran teilhaben.
Solange er nicht .... Auch mal Kucken fragt ...
bh_roth
bitte glaube nicht dass ich zu unhöflich bin, dir zu antworten.
Meine Beiträge hier werden jedoch bevorzugt gelöscht.
Wie gerade geschehen.