User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Elektromobilität: welcher Akku wird sich durchsetzen und warum?

Schon klar: der elektrische. Aber: es gibt unterschiedliche Arten den Akku auszustatten. Lithium, Mangan, usw. Panasonic (mit Tesla), LG und Samsung gehen mit unterschiedlichen Konzepten an den Markt. Und Gabelstapler werden wegen des Gewichts gerne noch mit Flüssigbatterien betrieben.
Kann mir jemand erklären, was die Vor- und Nachteile der Konzepte sind?
Frage Nummer 3000074790
Antworten (4)
Es wird immer unterschiedliche Konzepte geben, je nachdem, für welchen Einsatzzweck ein Akkumulator seine Energie abgeben muss. Für ein Fahrzeug z.B. muss es ein möglichst leichter Akkus sein mit hoher Ladedichte, und der Eigenschaft, schnell wieder auf mindestens 80% zu kommen, und eine konstante Leistungsabgabe bis kurz vor dem Entleeren zur Verfügung zu stellen.
Bei einem Stapler brauche ich das nicht, der kommt eh am Abend an die Box, und da ist hohes Gewicht (dein Beispiel) eher vorteilhaft.
Dann gibt es Akkus, die hohe, kurze Entladeströme gut verdauen müssen, und andere mit möglichst geringer Selbstentladung.
Hier die Vor- und Nachteile der einzelnen Konzepte darzustellen, würde mehrere DIN-A4 Seiten beanspruchen.
Die Zukunft gehört der Brennstoffzelle, die Technik funktioniert ist aber noch nicht Serienreif, das wird sicher noch an die 15 Jahre dauern. Bis dahin denke ich sind Lithium Ionen Akkus vorgestellt. Die Problematik da ist aber das die nur begrenzte Ladezyklen haben und dann ausgetauscht werden müssen, Vorteil kein Memmory Effekt.
ich sehe es ähnlich wie Coredlier, die Zukunft liegt bei der Brennstoffzelle, dem guten alten Wasserstoff.
Bereits jetzt werden Windkraft und Solargewinne zeitweise abgeschaltelt, um das Netz nicht zu überlasten.
Diese überschüssige Energie wäre vorzüglich geeignet, in Wasserstoff oder Gas umgewandelt zu werden.
Warum das nicht getan wird bleibt der Phantasie jedes (r)einzelnem überlassen.
Die Frage nach den Akkus wird sich in Zukunft hoffentlich nur auf E-Bikes und E-Roller beziehen, begleitet von einem funktionierendem öffentlichen Verkehrssystem.
Ich stimme @bh_roth zu. Die Vor- un Nachteile hier zu erläutern, ist aufgrund des Umfangs nicht möglich. Prinzipiell hängt jede Akku-Technik immer von dem Einsatzzweck ab. Das heißt, auch wenn du hier von "Elektromobilität" sprichst, ist das nicht konkret genug. Schließlich braucht der eine Motor eine konstante Spannungslage bei geringen Strömen und ein anderer wiederum legt den Fokus auf rasch abrufbare, hohe Ströme. Aus diesem Grund wird auch in so viele verschiedene Richtungen geforscht.
Fest steht nur, dass die folgenden drei Aspekte bei der Durchsetzung einer neuen Batterie-Technik auch eine wichtige Rolle spielen werden: Erstens SICHERHEIT, zweitens industrielle LUKRATIVITÄT und drittens UMWELT (Ressourcen schonen) .