User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Elternzeit endet im Juni aber Kita-platz(Wo auch mein anderes Kind ist)kann mir erst ab September zur verfügung gestellt werden!Wie kann ich die Zwischenzeit finaziell überbrücken??

Frage Nummer 93614
Antworten (34)
Du kannst zum Ende der Elternzeit arbeiten gehen und dir für die Zeit bis du den Kitaplatz hast, eine Tagesmutter suchen. Das fände ich die beste Lösung.
so ganz verstanden habe ich das Problem nicht.
Entweder hast Du einen Arbeitsplatz, zu dem Du nach der Elternzeit zurückkehrst. Dann ist das keine finanzielle Frage, sondern eine Frage der Betreuungsmöglichkeiten.
Wende Dich an das Jugendamt der Stadt, dort kann man Dir eine Tagesmutter vermitteln.
Oder Du hast keinen, dann bist Du bis zur Aufnahme einer noch zu findenden neuen Tätigkeit auf den Kindsunterhalt angewiesen, aufgestockt durch "Hartz IV". In dem Fall würde ich mich zügig an Dein Jobcenter wenden.
Merkwürdigerweise war ich nie in einer Kita, und aus dem Kindergarten mußten meine Eltern mich herausnehmen, weil ich nur geweint habe. Diese ganzen Probleme kann ich nicht nachvollziehen. Ich bin zu Hause groß geworden.
Ach ja und für dich hat es damals Manna vom Himmel geregnet Amos.
Deine arme Mutter, Amos.
Ich war in keiner Kita. Ich war in einem Kindergarten.
Naja, Manna war es nicht. Es waren Butterbrote mit Senf. Und ab und zu eine Wurstpelle. Daher die vielen Senfgläser.
das hatten deine Eltern gegen das Manna eingetauscht Amos. Deine Mama musste ja wahrscheinlich nicht arbeiten und hatte deshalb Zeit, sich deiner Erziehung zu widmen.
übrigens war ich auch weder in Kita noch in einem Kindergarten. Bei uns war in der Grossfamilie die Oma anwesend. Sowas hat aber Girly nicht.
Kurzinfo: am Tag vor meiner Geburt war ich noch mit meiner Mutter in einer Praxis, wo sie Vertretung gemacht hat.
Vor meiner Geburt brauchte ich auch keine weitere Betreuung oder Aufsicht
Um es nochmal zu erklären: wenn ich kein Geld und keine Zeit habe, muß ich auf Kinder verzichten. Will ich trotzdem Kinder haben, muß ich auf anderes verzichten. Für intensivere Diskussionen stehe ich den geneigten Lesern zur Verfügung. Sic!
Liebe Elfi: heute bräuchtest Du aber Betreuung und Aufsicht, zumindest tempomäßig!
Amos, jetzt bist. du aber ungerecht. Girly schreibt nichts davon, dass sie nicht für ihre Kinder sorgen will oder kann. Sie hat auch für ihr zweites Kind eine Kita gefunden und hat nur zwei Monate zu überbrücken. Es fallen nicht alle Kinder bei Geburt in ein Honigtöpfchen und von den weiteren Umständen wissen wir nix.
im übrigen gibt es auch jede Menge Kinder, bei denen die Eltern nicht ahnen konnten, mit welchen Lebensumständen sie später mal umgehen müssen.
Und ausserdem geht uns das auch nix an.
ich beaufsichtige und betreue gerade aussser haus meine enkeltochter . sie schläft gerade. deshalb tippe ich mit dem ipad und korrigiere keine tippfehler und ohne shifttaste ist es auch viiiiel besser
Ich kann mich mit den Thema Tagesmutter nicht so anfreunden.Also ist die einzige Möglichkeit die mir bleibt für die 3Monate Hartz4 zubeantragen oder gibt es andere Möglichkeiten?
Girly deine Haltung kann ich jetzt nicht nachvollziehen. Für so kurze Zeit musss doch auch ein Kompromiss möglich sein. willst du lieber der Allgemeinheit auf der Tasche liegen, als innerhalb deiner anderen Möglichkeiten eine Lösung zu finden? Und was ist eigentlich mit dem Vater des Kindes? Und haben die Kinder keine Grosseltern?
ich habe im weiteren Familienkreis auch Kleinkinder bei Tagesmüttern und da ist alles bestens.
Hat jemand ein "s" gesehen? Ich bräuchte noch eines. Dann könnte ich _ommer richtig schreiben.
In meinem Bekanntenkreis gab es auch ein Paar, das auf hohem Niveau von der Hand in den Mund lebte. 1 Jeep Grand Cheerokee und einen B 180. Beides geleast. Und einen auf dicke Hose gemacht! Hat keiner mehr Rücklagen, um 2 bis 3 Monate zu überbrücken? Bin ich da blauäugig?
Lieber Amos, auch wenn du dir aus sozial gesicherter Position das nicht vorstellen kannst, gibt es Situationen, in denen eventuell vorhandene Rücklagen aufgebraucht sind / wurden.
Vorstellen kann ich mir das schon, aber Verständnis habe ich dafür nicht. JEDER sollte doch gewisse Rücklagen haben. Wenn ich mir allerdings drei Laptops, zwei Smartphoneverträge und einen 42 Zöller an die Wand hängen will, muß ich woanders Abstriche machen.
Damit für eine Frau die Entscheidung für Kinder nicht automatisch das Karriereaus bedeutet, ist eine gute Kinderbetreung spätestens ab drei unerlässlich. Deutschland hinkt da im europäischen Raum anderen Ländern erbärmlich hinterher. Vor allem im ländlichen Raum ist/war eine Familie ohne Großeltern oft regelrecht aufgeschmissen.
Karriere oder Kinder: da muß frau sich schon entscheiden! Sonst kauft man sich einen Hund. Vorzugsweise einen Golden Retriever. Oder einen kleinen Chihuahua.
@Amos: Das ist die Normalität. Wenn alle Autos, die privat geleast oder finanziert wären laut hupen würden, müsstes Du Ohrenschützer tragen.
Es ist nicht alles Gold, was glänzt!
Lieber Amos, das lässt sich verdammt leicht sagen als Mann, in 75% aller Fälle ist es ja so, dass die Frau sich um die Lütten kümmert.
Das regt mich echt auf, wenn manche es sich derart leicht machen!
Aber Mann ist auch 75% des Tages (im klassischen Haushalt) nicht zu Hause, sondern Geld verdienen, da kann sich die Frau doch wohl um die Blagen ups Kinder kümmern.
Amos, wie soll eine alleinerziehende Mutter vom Elterngeld Rücklagen bilden? Du lebst in einer Art Traumwelt. Auch die vielen Familien, die von den niedrigen Löhnen gerade so leben können, können keine Rücklagen bilden. Und Leuten, die wenig zum Leben haben einfach so den Kinderwunsch abzusprechen finde ich - vornehm ausgedrückt - reichlich inhuman. Du guckst wohl zuviel Bild.de , wenn du unterstellst, die würden alle nur ihr Konsumwünsche befriedigen und für die Kinder dann kein Geld übrig haben. Kinder sind schön und eine Bereicherung und jeder hat ein Recht darauf
Wieso können Männer ganz selbstverständlich beides, und Frauen sollen sich entscheiden müssen? Nicht Dein Ernst, Opal, oder?
Nochmal zu Amos:
Ich war scheint`s unersättlich, ich hatte nicht nur 2 Kinder, sondern noch dazu zeitweise 2 Hunde. Mochte mich nicht entscheiden......
Moonlady, entspann dich wieder, natürlich nicht, :-)))
Zu spät, nu bin ich auf 180!
ich hoffe nicht wegen mir!!!
Nein, keine Sorge.
Dazu gehört mehr....
@Amos deine Einstellung musst du mal General überholen!!Warum soll man sich wenn man sich entscheidet Kinder zu bekommen,auf einen Job verzichten?Mein Mann ist kein schwer verdiener,geht aber voll Arbeiten,das er eine vier köpfige Familie alleine unterhalten kann und warum soll Frau nichts zum Familienunterhalt beitragen damit es am Ende reicht!?
Ich kann leider auch nicht auf Großeltern zurückgreifen weil die auch alle noch voll Berufstätig sind.
das er KEINE vier köpfige Familie,meinte ich!