User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Erleben wir die Giselisierung Deutschlands?

Lebensuntüchtig, verantwortungslos, hysterisch und unsozial nimmt eine Person am Dschungelcamp teil. Kommt damit aber ganz gut durch.

Steht diese Person nicht ziemlich exakt für grosse Teile der Gesellschaft in Deutschland?
Frage Nummer 3000112670
Antworten (11)
Verantwortungslos, hysterisch und unsozial?
3 von 4, da kenn ich noch eine.
Das sehe ich nicht so.
"... die im Dunkeln, die sieht man nicht." Große bis sehr große Teile der Gesellschaft haben ihr Leben im Griff und übernehmen weitgehend in Ruhe Verantwortung für ihr soziales Umfeld.

Das Problem ist, dass man nur die hysterisch kreischenden Vollpfosten wahrnimmt, weil über DIE berichtet wird.
Wobei ich mich frage: wer trägt mehr zur Giselisierung bei? Der ins Dschungelcamp geht oder der sich das anguckt - und auch noch darüber spricht ...
… oder gar darüber schreibt, ing793
Es gibt Themen, die interessieren mich einfach nicht.
Fernsehsendungen, in denen C-D-E-Promis seelischen, geistigen oder körperlichen Striptease machen, gehören dazu. Ich weiß nicht und will auch nicht wissen, wer da Gisela heißt.

Aber: "Lebensuntüchtig, verantwortungslos, hysterisch und unsozial" stehen für große Teile der Gesellschaft?

Nun, kommt darauf an, welche Teile der Gesellschaft man kennt und ab wann man von großen Teilen eben diese redet.

Für jemanden, der sich wundert wie:
"Warum spenden Menschen einen großen Teil ihres Existenzminimums?"
versteh ich die Fragestellung nicht. Ging es da doch um das soziale Engagement gerade selbst finanziell schwacher Kreise.
Auch sehe ich die Behauptung widerlegt, wenn ich darauf achte, wie viele Menschen sich ehrenamtlich bei Tierheimen, Tafeln und anderen caritativen Einrichtungen einbringen.

Wenn man jedoch seinen Bekanntenkreis im Bereich (Groß)Aktionäre, Miethaie und im gehobenen Mittelstand (Millionäre) hat, dann kann der Eindruck schon entstehen.
Mir stellt sich die Frage, warum Australien als Austragungsort für dieses Idiotenspektakel gewählt wurde.
Ein Schelm, wer Böses dabei denkt.
Skorti!

Ich habe dir doch gestern erst gesagt, dass du deinen miarcle morning nicht mehr auslassen darfst. Kein Wunder, dass du schon wieder keine Peilung hast:
Es ging doch bei der Existenzminimumfrage darum, dass die Statistik unsinnig war (denn Menschen unter selbigem sollten angeblich ganz viel spenden).

Und die Frau, um die es geht, heisst Gisele. Nicht Gisela. Heute Abend ist sie in der nächsten Prüfung. Schau mal rein! Ist unterhaltsam. Mit in der Prüfung ist der (selbsternannte Coach), von dem ich den miracle morning gelernt habe. Du ganz offenbar noch nicht. Selbst schuld.
Weil wir Australier euch deutschen Idioten etwas, das du »Spektakel« nennst, auf dem Teller präsentieren.
Dort, wo es stattfindet, gibt es überhaupt keinen »Dschungel«. Wir haben Regenwald, aber der ist 1000 km nördlich.

Was ihr seht, ist ein »Backyard« mit Pflanzen und Felsen aus Kunststoff, und einem Wasserfall, der nachts ausgeschaltet wird.
»Australien« ist eben ein Reizwort für euch Deutsche. Und ein immerwährender Traum.

Ich lebe ca 10 km von eurem »Spektakel« entfernt, und es interessiert niemanden.
stechus,
»miracle morning« haben wir in Queensland jeden Tag. Man muss nur aufwachen.
Schon vergessen?

»Queensland. Beautiful one day, perfect the next«.
Und nun ab in die Heia.
Ich verstehe immer noch nicht, was ihr Euch für einen Scheiss reinzieht!
Aber anscheinend ist es wahr, dass jedes Land das Fernsehen hat, was es verdient!
Ich habe jetzt heute früh extra mal da reingeschaut.
Ich habs nicht ertragen. 10 Minuten nur.
Das ist was für intellektuelle Masochisten.
Mich wundert nur, dass fast alle Medien darüber so ausführlich berichten. Sogar unsere Tageszeitung.
Offfenbar ist Sauregurkenzeit.
Der Schnee ist abgenudelt.
Beim Brexit weiß man nicht wie es weitergeht und alle Expertenmeinungen wurden schon eingeholt.
Die Attentate sind weit entfernt und man ist schon daran gewöhnt.
Die Silvesterknallerei ist erledigt.
Das Kantholz war eine Totgeburt und wurde von allen Seiten ausgiebig betrachtet.
Nix Ergiebiges.
Ich werde so ein Idioten-TV nur schauen, wenn ich mindestens 1000 Euro dafür erhalte, sonst nicht.