User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Es gibt doch Sitzbälle, die möchte ich mal probieren. Geht da auch ein aufblasbarer Wasserball für?

Frage Nummer 8293
Antworten (3)
Bei Wasserbällen ist die Oberfläche etwas dünner, außerdem sind sie etwas kleiner als die meisten gängigen Sitzbälle, und das Material ist etwas rutschiger, daher denke ich, dass sie nicht gerade ideal als Sitzball sind. Probieren kannst du es, könnte mir aber vorstellen, dass die leicht wegrutschen, ein großer Gymnastikball wäre besser.
Nee, du - bei denen macht es "Krach" und du sitzt auf deinem Hinterteil ... *schmunzel
Die Sitzbälle sind aus VIEL dickerem Material und das Ventil ist auch viel stärker und sicherer. Aber cool sind die Teile schon, ich hatte vor Jahren mal einen und fand es sehr witzig. Mit der Zeit hat mir dann aber doch die Lehne gefehlt, auch wenn ja ohne ja gesünder sein soll.
Sitzbälle, die wirklich fürs wohnliche Sitzen gemacht wurden, und in dieser Funktion auch Qualität besitzen, kannst du mit Wasserbälle natürlich kaum vergleichen. Du kannst dir mittels eines Wasserballes zwar das Sitzen in etwa vorstellen, aber sicherlich nicht kopieren.