User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Es soll Firmen geben, die Versteigerung und Verkauf der Insolvenzgüter übernehmen. Kennt das jemand?

Frage Nummer 33911
Antworten (5)
Ja. Nennt man Auktionshäuser.
Insolvenzgüter werden sicherlich meistens von dem zuständigen Konkursverwalter zur Versteigerung freigegeben. Dieser wäre bestimmt für dich der richtige Anlaufpunkt. Weißt du denn, ob ein Verkauf stattfinden wird und das diese Büromöbel auch versteigert werden sollen?
z. B. Demotex Ltd. aus Recklinghausen, alle Daten im Internet oder Branchentelefonbuch
Das ist alles richtig. Aber wenn Insolvenzgüter versteigert werden, dann ist fast immer eine sofortige Barzahlung nötig. Die Büromöbel gehören dir dann sofort. Doch der Verkauf erfolgt immer ohne irgendeine Gewährleistung von eventuellen Garantieansprüchen. Hast du das schon einmal bedacht!
Das ist eine Methode, um an preiswerte Büromöbel zu kommen. Die Insolvenzgüter müssen aber nach einer Versteigerung oftmals selbst abtransportiert werden. Wenn du die Möglichkeit dazu hast, warum solltest du bei so einer Art von Kauf nicht ein Schnäppchen machen!