User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Es wird viel darüber gestritten: das Wiederholen einer Klasse in der Schule. Wie steht ihr dazu? Sinnvoll oder total Demotivierend?

Frage Nummer 41996
Antworten (4)
Ich würde sagen es hängt vom Charakter ab. Die einen sehen es als Chance und geben Ihr bestes, damit so etwas nicht noch einmal passiert und anderen ist es total egal und machen weiter wie bisher. Auch wenn es peinlich ist, sollte man das Beste draus machen und es als Motivation sehen.
Ob man eine Klasse noch einmal freiwillig wiederholt oder nicht und wie sich das auf den Schüler auswirkt, ist sicherlich bei jedem Kind/Jugendlichen unterschiedlich. Wenn das Kind ein Jahr älter ist, als alle übrigen Mitschüler kann es sich entweder als Versager fühlen oder, wenn es schon älter ist, wird es eher von den anderen Jugendlichen bewundert, weil er so cool ist.
Ich meine, wenn jemand schlechte Noten in der Schule hat und mit dem Lernstoff nicht mit kommt, ist es sinnvoll eine Klasse zu wiederholen. Meiner Meinung nach, sind Schülerhilfe Programme eine bessere Lösung, wenn man Probleme in der Schule hat aber nicht gefährdet ist eine Schul Klasse zu wiederholen. Das ist mein Rat.
Es kommt immer wieder vor, die Schulnoten stimmen nicht und man wird nicht in die nächste Klasse versetzt. Was auf den ersten Blick als sehr frustrierend erscheint, hat jedoch auch seine Vorteile. Im ersten Moment ist es sehr ärgerlich, da man unter Umständen von den Klassenkameraden getrennt wird, die man sehr mag. Auf der anderen Seite birgt dies auch die Chance, sich zu verbessern. Bereits gelernter Stoff wird wiederholt und man hat weitaus bessere Chancen auf gute Noten. Dabei sollte man langfristig denken. Gerade die Schulnoten sind bei der weiteren Berufswahl nicht unwichtig und sollten einigermaßen gut ausfallen.