User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Europäisches externes DVD-Laufwerk und USA-Laptop

Meine Schwester möchte problemlos und legal europäische DVDs auf ihrem USA-Laptop ansehen können. Wäre ein zusätzliches "europäisch" freigeschaltetes Laufwerk via USB eine Möglichkeit?
Danke für Ideen!
Frage Nummer 32757
Antworten (6)
Nein das ist keine Lösung, weil der Regionalcode des Lappies ja immer noch europäisch ist.
NImm einfach einen Player, welcher die Regionalcodes ignoriert oder ripp die DVDs auf Festplatte und fertig ist das Gartenhäuschen.
Die Datenverbindung vom Laufwerk zum Laptop geht über die USB-Schnittselle. Die ist weltweit genormt, nämlich USB1.0 oder USB2.0, in Zukunft auch USB3.0. Was mein Vorschreiber meint. ist, dass einige Programme den Ländecode eines anderen Kontinent nichtt aktzeptiert! Da gibts aber auch Programme, die das umgehen. Das Laufwerk musst Du also nicht freischalten, dem ist es egal, welche Daten es transportiert.
Sofern die DVDs im eigenen Besitz sind, würde ich es mal mit AnyDVD, einem Programm zur Entfernung des Regionalcodes probieren. Das Programm kann kostenlos bei Slysoft heruntergeladen und für 14 Tage kostenlos getestet werden. Danach ist aber eine Registrierung notwending.
Das Prgramm umgeht Regionalcodes und den Kopierschutz auf der DVD und man kann ein Image der DVD auf der Festplatte erstellen.
Merke: FremdDVDs kopieren is aber immer noch verboten.
Bei Apple Macbooks zum Beispiel kann man den Region Code bis zu 5x ändern. Geht das nicht auch bei Windows? Dauerhaft die Regionseinstellungen zu verändern und zurücksetzen auf "wieder 5x ändern dürfen" geht nur mit "gepatchter Firmware". Das ist wie alle Maßnahmen zur Umgehung des Kopierschutzes illegal und trägt die Gefahr mit sich, dass das Laufwerk gar nicht mehr anspricht, also stirbt.

Das einfachste ist, die Freeware "VLC Player" zum Abspielen von DVDs zu verwenden. Die fragt den Regioncode erst gar nicht ab, ist kostenlos und verändert nichts an der Hardware.
@Mobat
Das von ihnen beschriebene Verfahren funktioniert zwar ist aber illegal, da nach aktueller Rechtslage ein vorhandener Kopierschutz nicht geknackt werden darf, auch nicht für eine private "Sicherungskopie". Selbst wenn man im besitz des Originals ist, macht man sich strafbar.
Siehe auch: § 95 a ff. UrhG und § 95 Abs. 1 UrhG. Hier noch ein Link für den gesammelten Schwachsinn: http://dejure.org/gesetze/UrhG
@Taurus78
Das war mir nicht bekannt. Und gemäß Gesetzestext HÄTTE mir dies bekannt sein sollen (wie auch immer).