User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Gast

Evolutionstheorie vor dem Ende ?

Ein Bekannter sagte mir kürzlich, die Evolutionstheorie stehe unmittelbar vor Ihrem Ende, da deren Lügengebäude (angebliche Fossilienfunde etc.) zusammengebrochen wäre. Wer kann das bestätigen?
Frage Nummer 21838
Antworten (6)
Tjaja das hätten die Dumpfbacken aus der kreationistischen Ecke gerne.
Das kann dir jeder bestätigen, der entweder noch nie in einem wissenschaftlichem Buch geblättert hat oder seinen Verstand bei Geburt im Krankenhaus zur Aufbewahrung gelassen hat. Es gibt kein Lügengebäude bei den fossilen Funden, das zusammenbrechen kann. Im Gegensatz zum Kreationismus muss man die Beweise bei der Evolutiontheorie nicht glauben, sondern kann sie prüfen.
Allein das wort Theorie sagt ja aus, dass es falsch sein kann. Eine Theorie ist ja kein Beweis oder Fakt. Sondern "nur" eine gut begründete Meinung. Deshalb würde ich das nicht als Lügengebäude bezeichnen.

Die Evolutionstheorie ist ja schon sehr alt, insofern würde es micht nicht wundern, wenn inzwischen manche Forscher andere Theorien aufstellen, die der Evolutionstheorie widersprechen. Die Meinungen von Forschern verändern sich ja auch über die Jahrhunderte.

Wobei mich schon interessieren würde,warum genau die Evolutionstheorie vor dem Ende stehen sollte.
Tja, da glaube ich dem Evolutions-Professor Walther Veith aus Südafriksa doch mehr.
Der ist vom Saulus zum Paulus geworden - ohne ein sogenannter Kreationist zu sein (es gibt da nämlich Abstufungen). Was der darüber herausgefunden hat - und beweist -ist einfach faszinierend! Zum Beispiel gibt es geologische Beweise für eine echte Sintflut, die auf der ganzen Erde geherrscht haben muß - und damit ist die wacklige Evolutionstheorie a la Darwin (der sie selbst bezweifelt hat!) beim Teufel....
Wo kam blos das ganze Wasser her für eine weltweite Sintflut und wo ist es wieder hin?
Oh Ja! Ein Ex-Professor in Zoologie, der zudem als Adventist garantiert die Evolution ablehnt, veröffentlicht auf You-Tube statt in "Nature" Das sagt eigentlich alles (über dessen Theorie und diejenigen, die ihn zitieren)...