User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Fahrverbot wegen 26 km/h zuviel?

Ich bin geblitzt wurden, gerade den Bußgeldbescheid erhalten. Nun heißt es dass ich EINEN MONAT Fahrverbot erhalte. Dabei waren es nur 26 km/h zuviel :(

Beim Bußgeldrechner hieß es, ich würde einen Punkt und 80 Euro Bußgeld erhalten. http://www.bussgeldrechner.net/geschwindigkeit/
Stimmt soweit (bisschen über hundert Euro wegen Gebühren bla) aber Fahrverbot?

Damn!
Frage Nummer 3000036440
Antworten (21)
Hier nochmal der Link, das stimmt doch so ?
Es gibt noch eine Möglichkeit. Du wirst wissen, ob die auf dich zutrifft.

"Wer innerhalb eines Jahres zum zweiten Mal mit einer Überschreitung der Geschwindigkeit von 26 km/h oder mehr geblitzt wird, muss seinen Führerschein in jedem Fall einen Monat lang abgeben und gilt laut Bußgeldkatalog als Wiederholungstäter. "
ohhh ..wo hast du das gelesen, kannst du mir das verlinken? danke für die mühe
Dann wurdest du innerhab eines Jahres das zweite mal innerorts > 25 km/h geblitzt. Dann geht das in Ordnung
Oh man, sorry, ich bin schon echt ein bisschen unfähig. Es steht genau so auf der Seite. Ich hab halt nur den Rechner benutzt ...man muss halt auch mal lesen....Danke jedenfalls für die Antworz...peinlich
ja, genau so ist es :( schon doof, ich brauch den lappen.... aber ich weiß schon ...meine eigene schuild und so...
lach... man muß halt auch lesen.. Das ist in dieser WC ab und zu schwierig....ggggg.

Also fahr dann in Zukunft schön brav gell.
Hier ...
Wobei da auch nicht "ganz" klar wird, ob es ein Zeitraum oder ein Kalenderjahr ist ...
Wenn du so langsam fährst, wie du tippst, dann kann dir das nicht passieren Skorti . kicher
Bei meinem Mann wars der Zeitraum.
@ elfigy

haha, mach ich ...wenn ich meinen führerschein wieder benutzen darf ....:( danke für die nette antwort ... was ist wigentlich wc? sitzen wir hier gemeinsam auf dem klo?
Ich hatte das schon ... aber das war 2 mal am selben Tag.
Als dann geprüft wurde, ob ich Wiederholungstäter wäre, gab es noch keine Einträge und so ist es nicht aufgefallen.
Ist aber auch schon mehr als 10 Jahre her.
WC = Abkürzung für Wissenscommunity
Aber manchmal isses auch wie ein Klogespräch. Jedefalls gibt es hier auch Leute, die sich gerne in Fäkalsprache ausdrücken. Die Schlimmsten sind aber weg oder machen grad Pause. Und manche Antworten sind auch fürs Klo.
Wenn du hier neu bist, ist es ratsam, sich daran zu gewöhnen. Hier überleben nur hartgesottene Typen.
Selbstverständlich ist es klar, ob das Kalenderjahr oder ein Zeitraum gemeint ist. Das Gesetz spricht von einem Zeitraum von 12 Monaten oder einem Jahr, also ein Zeitraum.
Übrigens- du hast einen netten Avatar.
Wobei auf der von mir und elfigy verlinkten Seite kein Gesetztestext, sondern nur ein Beispiel steht. In dem nehmen sie den ersten Verstoß im Januar und den zweiten im Mai.
Da wird es also als nicht klar.
Gast
Nur 26 kmh. Auf einer Baustelle auf der Autobahn ist mir das egal. Im Strassenbau ist es nun mal gefährlich. Aber in einer 30er Zone wo Kinder spielen, nicht. Wenn du fast doppelt so schnell fährst, kannst du auch doppelt soviele Kinder totfahren, überleg dir das mal.
Die Bußgeldstelle wird sich wohl nicht irren, leg deinen Jahresurlaub ein wenn du ihn abgeben musst so kann man das immer ganz gut überbrücken. Und das nächste mal schön langsam
Aus meinen Memoiren: exakt am gleichen Datum nach zwei Jahren erhielt ich einen Punkt in Flensburg. Die bestehenden Punkte wurden nicht gelöscht, da die Zweijahresfrist erst mit der Wirksamkeit des Bußgeldbescheides einsetzt, nicht mit dem Datum des Vergehens.
Daher waren es nicht 2 Jahre und ein Tag, sondern evtl. nur 23 Monate.