User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Gast

Familienversicherung bei Mieteinnahme

Bin über meinen Mann familienversichert. Habe jetzt Mieteinnahmen im Höhe von 600 EUR monatlich. Sonst noch ca 1500 EUR aus Honorartätigkeit im Jahr. Muss ich mich jetzt selbst versichern?
Frage Nummer 3000095355
Antworten (7)
Das Höchsteinkommen jährlich beträgt zur Zeit 6.021.- Euro.
also ist die Anwort ja.
Genau genommen beträgt es derzeit 5220 €/Jahr (435 €/Monat x12).

Grundlage dafür sind aber nach meinem Verständnis die Nettoeinnahmen (=Brutto minus Werbungskosten). Von den 7200 €/Jahr Mieteinnahmen darfst Du die damit verbundenen Kosten verrechnen, die nicht vom Mieter übernommen werden (z.B. Zinszahlungen für das Mietobjekt).
Gleiches gilt für die Einnahmen aus der Honorartätigkeit. Auch da sind Werbungskosten abziehbar.

Wenn nix' hilft und Deine Einnahmen die Grenze übersteigen (und sei es nur 1 Cent), dann bleibt Dir die Wahl zwischen privater KV oder freiwilliger Versicherung in der GKV (wobei bei dem Einkommen die PKV eher eine theoretische Möglichkeit darstellt).
Ich würde mich beeilen, denn die GKV fordert rückwirkend ab Beginn der Überschreitung.

Es werden die üblichen Prozentzahlen für Kranken- und Pflegeversicherung fällig, berechnet werden sie aber von einem Mindesteinkommen von derzeit 1015,-€.
Ich ergänze, das Höchsteinkommen beträgt einschließlich dem Sparfreibetrag von 801 Euro 6.021 Euro.
Von dem Honorar können pauschal, ohne Nachweis 1000 Euro Werbungskosten abgezogen werden.
@primus: Du hast natürlich recht - der Sparerfreibetrag ist allerdings auf Kapitaleinkünfte begrenzt und kommt weder bei Honoraren noch bei Mieteinnahmen zum Tragen, daher hatte ich ihn bei der Fragestellerin nicht berücksichtigt.
Ich merke, dass mein Hang zu kurzen Antworten oft der Frage nicht gerecht wird.
Wenn schon jemand so eine Frage stellt, bedarf er einer ausführlichen Antwort. Ich erschrecke nur immer, dass man so eine Frage an ein online Portal stellt. Was hält die Leute davon ab, sich an einen Steuerberater zu wenden?
Vielleicht Zeit und Geld?
Für eine grobe Tendenz und ein paar gute Ratschläge reicht so ein Forum locker aus.
Ich weiß dann, ob ich eventuell ein Problem habe und das Geld für den Fachmann gut investiert ist oder nicht.