User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Gast

Fassadendämmung ja oder nein?

Wir haben im letzten Jahr einen Altbau von 1948 mit einem Anbau von 1975 kernsaniert. Komplette Heizungsanlage (Gas), Fußbodenheizung, Zwischensparrendämmung am Dach, Alufenster und Glasbausteine ausgetauscht und Heizkamin mit Warmluftkanal ins OG, etc. Wir sind sehr zufrieden mit dem Raumklima und die Heizkosten liegen für 135 qm wohl bei ca. 120€ im Monat.

Nun steht noch die Fassade an: An zwei Seiten müsste der Putz erneut werden, beim Rest reicht ein Anstrich. Das könnten wir alles relativ günstig selbst machen. Laut Energieeinsparverordnung müsste ich eine Dämmung aufbringen, vermutlich würde unter anderem der Dachüberstand dafür nicht reichen. Ich glaube nicht, dass sich das jemals amortisieren würde. Kann ich die Pflicht umgehen?
Frage Nummer 3000102285
Antworten (8)
Ironie an (Ausdrückliche Erwähnung nur für alle Fälle):
Wie kannst Du es wagen, bei der Energetischen Sanierung ganz profan nur an Deinen eigenen Geldbeutel zu denken! Du Unhold! Begreifst Du denn nicht, dass die Umwelt geschützt werden muss, koste es, was es wolle!? Dafür musst du dann eben ein Opfer bringen, in Deinem Fall die nicht erfolgende Amortisation.
Ironie aus (auch nur für alle Fälle ;-) )


Spaß beiseite: Es gibt offizielle Berechnungsgrundlagen für die Amortisation, wenn diese Berechnung zeigt, dass sich das für dich nicht lohnt, dann hast Du unter Umständen gute Karten. Die Energieeinsparverordnung kennt nämlich ein paar Ausnahmen, und du musst herausfinden und sehr gut begründen, warum diese für Dich gelten sollen. Genaueres findest Du bei Deinem Energieversorger.
Prüft das überhaupt jemand nach? Ich würde es einfach so machen, wie ich es will.
Ich wäre vorsichtig damit die Pflicht zu umgehen.

Hier ein link zu einem Forum zum Thema Luftdichtheit..

http://www.luftdicht-forum.de/

Es war einmal in einem kleinen Dorf in Mittelfranken, da gab es eine junggebliebene alte Frau, welche sich an die Dorfordnung in ihrer Heimat und auch in ihrer Wahlheimat ein paar hunderte Kilometer weit entfernt, nicht hält. Ist ihr egal. Das wars.
Ich muss doch nirgends anmelden, wenn ich mein Haus neu anstreiche. Oder vorher den Putz neu anbringe. Ich kann es einfach tun. Wer soll das kontrollieren?
Kein Mensch interessiert dieser EneV-Mumpitz. Vergiss die Pflicht und handele nach eigenem Gutdünken. Kein Mensch wird sich darüber beschweren.
Bei Eigennutzung interessiert sich kein Mensch dafür, vermietet allerdings schon.
Die Kernsanierung macht aus dem Schrotthaufen eine Luxusimobilie.
Der Grund und Boden scheint ja nix wert zu sein...
Warum nun an der Fassade sparen?