User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Flüchtlingsfrauen

Dies ist ein Frage von Elfi.
Was machen Frauen auf der Flucht seit Monaten wenn sie ihre *hüstel* haben?
Frage Nummer 3000011753
Antworten (18)
Sag Elfi sie machen ein Selfie.
Gast
Sie flüchten weiter.
Ich befürchte, in solch stressigen Situationen sind die Körper der Frauen auf "Überleben" programmiert. Dinge wie *hüstel* (warum eigentlich? Warum darf Frau nicht "Menstruation" schreiben? ) sind da unnütz und fallen tatsächlich oft aus, sodass wahrscheinlich nur wenige der vielen Flüchtingsfrauen während ihrer Flucht eine Menstruation hatten.
Gast
Pfirsiche sollte man überhaupt nicht einfrieren.
Die Frage ich mir auch, wenn im Fernsehen berichtet wird, dass Helfer Hygieneprodukte verteilen. Die Syrer kommen meistens aus Lagern und sind höchstens 3 Wochen unterwegs, wenn sie in Deutschland in einem neuen Lager eintreffen.
Pfirsiche sollte man vor dem Verzehr rasieren.
In der Regel laufen sie (gerade) aus.... (Duck + wech)
Mensch neilo, wo bleibt Deine humanistische Bildung und Dein Anstand?
hphersel,
der Grund weshalb ich nicht »Menstruation« oder »Periode« oder »weibliche Tage« schreibe ist jener:
Die Administration hier hat ein sehr scharfes Auge auf mich geworfen. Zwei Jahre lang wurden 100% meiner Beiträge gelöscht, jetzt nur noch 20%.
Wenn ich etwas über die *hüstel* Organe im (oder am ... hihihi ...) menschlichen Körper schreibe, wird es gelöscht.
Deine Erklärung finde ich übrigens sehr einleuchtend. Besser als die Pfirsichgeschichte unseres Medizinprofessors Amos.
Bei mir funktioniert das nämlich manchmal anders herum.
Aus beruflichen Gründen nehme ich die Pille ständig. So habe ich kaum meine *hüstel*. Wenn jedoch etwas ganz Schreckliches passiert, dann hüstel ich doch.
nachvollziehbare Erklärung, Croc. Danke. Und Deine Beobachtung ist enenfalls erklärbar: wir reden schließlich von der Wirkung von Hormonen im menschlichen Körper. Und das hormonelle Gleichgewicht ist durchaus empfindlich und leicht störbar, sodass es immer wieder zu unvorhergesehenen Komlikationen kommen kann.
Zum Thema "Hormone" gibt es übrigens eine kleine Geschichte von Groucho Marx. Dem hatte sein Arzt eine sündhaft teuere Testosteronkur verordnet. Damals wurde Testosteron aus Pferdehoden gewonnen, und nach der Kur gewann Groucho Marx dieser Geschichte zufolge sein Geld auf der Galopprennbahn von Santa Monica zurück. Als Pferd. ;-)
Herrlich!
Die Tour de France wird doch heute noch von Pferden gewonnen.
Ähnliches - mit weiblichen Hormonen allerdings - hat Otto Waalkes mal von sich gegeben:

Was ist am Kalbfleisch denn das Schöne ?
Doch nicht das Fleisch ! - Die Östrogene !
Der Stoff ist wirklich ungewöhnlich,
er macht den Mann der Gattin ähnlich.
Der Schniedel schrumpft, die Büste quillt,
schon isser Mamas Ebenbild !
Sie schaut ihm neidisch auf den Busen,
jetzt kann er mit sich selber schmusen.
Ob Mann, ob Frau, ob hart, ob weich,
Chemie macht alle Menschen gleich.
Ich als Frau und somit Frauenkennerin vermute, die Frauen auf der Flucht haben für diesen Fall vorgesorgt. Sie konnten nicht damit rechnen, ihre Menstruation nicht zu bekommen. Auch wenn es in vielen Fällen dann so war.
Übrigens ist es in manchen Gefängnissen Schikane und Willkür, menstruierenden Gefangenen Hygieneartikel zu verweigern.
@ Hefe . In den Hygienepäckchen ist Zahnbürste, Zahnpasta, Duschgel, Einwegwaschlappen usw. Das dürfen auch Männer benutzen.
Ein Mehrwegwaschlappen wäre aber sinnvoller.
Oh je Amos,
davon haben wir in dieser WC reichlich.
Gegen alles ist ein Kraut gewachsen
Danke Elfgy
@elfigy
[Zitat] Ich als Frau und somit Frauenkennerin ... [Zitat Ende]
Glaubst du an so etwas? Nur weil du eine Frau bist, kennst du alle Frauen? Frauenkennerin was bezeichnest du damit? Jede Frau? Oder nur jede zweite Frau?
Was kennst du denn an Frauen? Stellst du dich vor den Spiegel, und was dann, elfigy?