User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Freiwillige Organspende

Wenn jemand mit einer Todesspritze hingerichtet wurde, könnte man einige seiner Körperteile noch zu Transplantationen benutzen, oder wäre da alles vergiftet?
Frage Nummer 3000089946
Antworten (37)
Kannst Du gockeln, die Chinesen machen damit weltweit Geschäfte.
Die Chinesen erschiessen aber.
Außerdem muß das Transplantat schnell entnommen werden. Das ist bei der Giftspritze kaum möglich, weil der Todeszeitpunkt nicht genau definiert ist.
Gift geht auch sofort in Leber und Nieren. Die wären schon mal unbrauchbar.
Ich habe mich bemüht, die Frage sachlich zu beantworten.
Ich verabscheue jede Hinrichtung.
Danke, elfigy,
es geht mir bei meiner Frage ja auch nicht um ethische oder moralische Gründe für oder gegen die Todesstrafe, sondern darum, was man mit dem Körper des Toten anfangen kann.

Wenn z.B. ein dreifacher Mörder nach seinem Tod mit seinen Organen so viele Menschenleben retten möchte, wie möglich, ist die Todesspritze anscheinend nicht das richtige Mittel.

Erschießen erscheint mir da »effektiver« besonders durch Kopfschuss, da kann man das Herz noch gebrauchen.
Und ich habe, weil mich das Thema Todesstrafe zu tiefst anekelt, mit dem Hinweis auf China und Gockel die Sache abschließend beantwortet. Wen es interessiert, soll die Suchmaschine anwerfen.
Ihr habt in eurer kleinen Welt keine Ahnung zu was bsp. Weise die asiatische und südamerikanische Organmafia fähig ist.

Geld regiert den Organhandel.
Habt ihr schon mal eingefrorene Kinder in Straßenkleidung mit Eis überdeckt im Styropor Kisten gesehen?
Wollt ihr das sehen? Ich kanns euch zeigen.
Warum verpisst Du Dich nicht auf Nimmerwiedersehen? Zu blöd zu merken, wie blöd Du bist?
Ich darf mal kurz aus Wiki zitieren zu 'Großinquisitor'. Zugegeben, subjektiv eingekürzt:

"...In der Gegenwart bildet das Wort Großinquisitor ... eine politische, mediale oder literarische Metapher, die ... Andersdenkende in böser Absicht oder Verblendung verfolgt und dabei von Grausamkeit und Machtmissbrauch geleitet wird..."

Auch, aber nicht nur deshalb, Opal: Wir wollen nicht alles sehen, was Du so kannst!!

Es scheint wirklich an der Zeit zu sein, einen Exorzisten auf den Fall anzusetzen...
Es würde mich interessieren, ob es strafrechtlich relevant ist, was Swan um 3:31 geschrieben hat. Wie weit darf man eigentlich gehen, ohne sich der Beleidigung und Volkverhetzung schuldig zu machen?
Strafrechtlich relevant wird es wohl eher nicht, außer Du strengst eine Strafverfolgung in Australien an.
Es gälte wahrscheinlich ohnehin §20 StGB.
Wer einem Autofahrer einen Vogel zeigt, muss mit einem Bußgeld rechnet, wer einen Polizisten duzt, auch. Wer katholische Geistliche pauschal als Kinderschänder darstellt und Katholiken als Drecksäue, hat eine rote Linie überschritten. Religionshass ist kein Milderungsgrund, auch da gelten unsere Gesetze.

@ rayer: Australien? Das wird sich klären.

@ Skorti: Blödheit schützt vor Strafe nicht, und der ist nicht einmal blöd, sondern nur bescheuert.
Ist denn Opal der Großinquisitor?
Ja er hatte den Überblick über seinemNicks verloren.
Diese anzeige würde der boomerang diese jahres. Ich kann gerne bezeugen, dass dorfdepp swan mehrfach als dumm bezeichnet hat. Bin wirklich gespannt, wer da an wen zahlen müsste. Diese geschichte ist doch lächerlich.
@Dorfdepp. Es ist schwierig.
Der letzte Satz ist eine Beleidigung für Cordelier/Großinquisitor. Da wird er persönlich.
Hier aber nur das D-Wort. Jemand als katholisch zu bezeichnen, ist keine Beleidigung, auch wenn er es als Adjektiv dazu benutzt hat.
Er schrieb nicht, dass er alle kath. Geistlichen meint.
In Australien wurde aufgedeckt, dass mit Wissen der Kirche ca. 60.000 Kinder von überwiegend kath. Geistilichen sexuell mißbraucht wurden. Darauf kann er sich beziehen.
Wie vulgär er dies darstellt ist nicht relevant, solange er nicht behauptet, ALLE kath. Geistliche wären Sexualstraftäter.

Solange wir es nicht schaffen, ihn geschlossen zu ignorieren, werden wir diesen Geisteskranken nicht los.
Zombijaeger,

dich muss man ja mit Samthandschuhen anfassen, sonst bist du gleich wieder beleidigt. Worum geht es?

Wer einen Menschen als Neger oder Zigeuner bezeichnet (was in anderen europäischen Sprachen selbstverständlich ist), wird hier sofort als Rassist bezeichnet.

Wer sich legitime Gedanken darüber macht, ob wir immer mehr Moslems ins Land lassen sollen, wird in die rechtsradikale Ecke gestellt.

Den "Propheten" beleidigt hier niemand. Wir sind zwar alle Charlie, aber soviel dann doch lieber nicht.

Nur die katholische Kirche zu beleidigen, wird gesellschaftlich nicht geächtet. Aber wer soll sie denn verteidigen, wenn nicht ihre Mitglieder? Sie hat ihre Fehler, das haben andere Institutionen auch, aber Swan ist eindeutig zu weit gegangen. Das lasse ich mir nicht gefallen.
@ primusinterpares

Der letzte Satz ist garantiert keine Beleidigung für Opal, weil der als Atheist nur darüber lacht, als Katholik bezeichnet zu werden.

Man kann Swans Äußerungen natürlich uminterpretieren, ich tue das nicht. Ich lese das so, wie es da steht.
Die katholische Kirche hat ein in Jahrhunderten erprobtes Mittel gegen Anwürfe dieser Art: Sie schweigt! Die Zeit wird es schon richten.
@ Der Doofe

Eine so kluge Antwort weckt die Lust auf mehr. Warum greift niemand die evangelische Kirche an? Weil niemand sie ernst nimmt? Immerhin hat sie in ihrer fünfhundertjährigen Geschichte bedeutend mehr Hexenverbrennungen auf dem Kerbkholz als die römische.
Für Menschen, die dringend auf eine Organspende warten,
ist diese gefakte Diskussion einfach nur ein Schlag ins Gesicht...
Das Letzte!
Natürlich gibt es Leute, die die evangelische Kirche angreifen. Hab ich als Schüler gemacht, indem ich kritisiert habe, dass die die Sandinisten in Nicaragua unterstützt haben. Daraufhin habe ich dann eine 5 bekommen.
Bei sowas war für unseren religionslehrer nämlich schluss mit lustig.
Heutzutage begründet sich die Kritik an den Kirchen nicht an dem unrühmlichen Kapitel der Hexenverbrennungen.
Dass die katholische Kirche im Focus der Kritik steht, liegt an ihrem Verhalten bei den Mißbrauchsfällen, am Zölibat, an der Ablehnung der Verhütung, an ihrer insgesamt lebensfremden sexualfeindlichen Haltung. Weiterhin an dem Festhalten der Unauflöslichkeit der Ehe und der damit verbundenen Sanktionierung von Geschiedenen, besondern im kirchlichen Arbeitsrecht. Frauen sind vom Priesteramt ausgeschlossen und es besteht eine gewaltige patriarchalische Machtstruktur bis hin zur Unfehlbarkeit des Papstes. Die mittelalterlichen Vorstellungen von der Jungfrauengeburt, Exorzismus und dergleichen, spielt so gut wie keine Rolle.
Da muss sich niemand wundern, wenn sich Kritik hauptsächlich gegen die kath, Kirche richtet.
@UpDate. Das hier ist keine gefakte Diskussion. Es diskutieren registrierte User. Was meinst du mit gefakt?
Das Thema ist auch schon lange nicht mehr diese Idiotenfrage von dem australischen Säufer.
Aber auch die richtet sich nicht gegen Menschen, die auf eine Organspende hoffen. Diese Menschen müssen sich auch mit den Tatsachen des Organhandels und allen seinen teilweise schrecklichen Umständen auseinandersetzen.
Dein Post ist voll daneben.
@ primusinterpares

Diese Kritik teile ich sogar. Manche Dogmen der katholischen Kirche widersprechen der Bibel, aber Rom hält an ihnen fest, wofür Rom von Luther als "Hure Babylon" und der Papst als Antichrist bezeichnet wurde.

Zur Sexualmoral der katholischen Kirche könnte ich Gedanken anführen, für die man mich hier steinigen würde.

Das ist Geschichte, die bis heute wirkt, die Zeiten ändern sich, aber der Atheismus ist für mich keine Alternative.
@ Zombijaeger
Könnte es sein, dass du die fünf dafür bekommen hast, weil du keine Ahnung von Religion und nur politisiert hattest?
So, ihr verteidigt noch jemanden, der so etwas schreibt:

»Habt ihr schon mal eingefrorene Kinder in Straßenkleidung mit Eis überdeckt im Styropor Kisten gesehen?

Ich kanns euch zeigen.«

Lebt ihr in einem Land, in dem Kinderficker und Kindermörder geschützt sind?
Wäre dieses Forum in Australien, hätte ich »Crime Stoppers« angerufen, und euer Großinquisitor wäre bereits dort, wohin er gehört.
In Untersuchungshaft.
Ich kann übrigens sehr gut damit leben, was Professor Harald Lesch über die Koexistenz von Wissenschaft und Religion sagt (weil ich das auch schon vorher wusste). Bis auf ein kleines Detail, nämlich dass das zunehmende Wissen der Menschheit die Religion immer überflüssiger macht (das hat er bei Stephen Hawkins abgeschrieben). Mir scheint das Gegenteil der Fall zu sein.
Hallo Dorfdepp

Es scheint mir. dass du Glauben und Wissen in deinem Post verwechselst oder vermischt.
Die Aussage von Prof. Lesch ist schon richtig, wofür man früher auf den Glauben ( nicht nur religiös) zurückgreifen musste, kann man heute Wissen benutzen.

Aber, zunehmendes Wissen scheint nicht die offenen Fragen zu vermindern, sondern die sich weiter öffnenden "weißen Bereiche" zu vergrößern.

Die daraus resultierende Angst erzeugt Rückgriffe auf den Glauben; und wenn es nur auf Homeöpathie ist.
Der größte Irrtum der Menschen scheint mir zu sein, dass sie sich für irgendwie auserwählte Lebewesen halten.
Dieses Zufallsprodukt der Evolution ist wahrscheinlich keineswegs einmalig, was Intellekt und Sozialverhalten anbelangt.
Inzwischen fand man heraus, dass es auch Tierarten mit einem Ich-Bewußtsein gibt, z.B. Delfine.
Aber der Mensch neigt dazu, alles was er nicht versteht und nicht ihm selbst entspricht, als minderwertig abzutun.
Da lebt ein Pädophiler in unserer WC und wird von euch beschützt.

Er preist hier ganz offen seine Waren an:
»Ich kann euch eingefrorene Kinder in Straßenkleidung mit Eis überdeckt im Styropor Kisten zeigen.«

Ich frage mich, ob ihr euren Deckmantel lüften würdet, wenn ihr Fotos im Internet sehen würdet, von euren toten Enkelkindern »On the Rocks« mit denen Handel getrieben wird.

Oder gar eure eingefrorenen Enkel in der Gefriertruhe von Großinquisitor bestaunen dürftet.
Ihr habt nichts, aber auch gar nichts verstanden.

Schaut euch eure von Hass und Verblendung gezeichneten Beiträge an.

Merkt ihr nicht das die schwarzen Mächte von euch Besitz genommen haben?

Macht euch frei und bereut, dann ist der Herr auch gewillt euch wieder aufzunehmen in sein Himmelreich.
@Opal
Ich habe keine Ahnung, was Du da für Pillen nimmst, eins ist sicher, Du solltest damit aufhören.
Großer Inquisitor Opal,

ich habe eher den Eindruck, dass du von einer schwarzen Umnachtung umgeben bist.
Das sollte theoretisch funktionieren. Die Körperteile müssten aber dann möglichst schnell raus aus dem vergifteten Körper bevor sie selbst von dem Gift schaden annehmen.