User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Freunden von uns heiraten, erst Standesamtlich und ein halbes Jahr später kirchlich. Zu welchen der beiden Anlässe schenkt man etwas?

Frage Nummer 52076
Antworten (5)
Ich würde zur standesamtlichen Trauung mein Geschenk abliefern, denn die beiden sind dann offiziell verheiratet. Theoretisch bräuchte eine kirchliche Hochzeit nicht mehr zu folgen. Trotzdem werdet Ihr nicht darum herumkommen, zur kirchlichen Trauung ebenfalls noch eine "Kleinigkeit" zu überreichen, mit leeren Händen würde ich dort dann nicht auftauchen.
erfahrungsgemäß wird einer der beiden Termine groß gefeiert, der andere nicht so groß. Bei denen, die kirchlich heiraten war in meinem Freundeskreis in den meisten Fällen der kirchliche Termin der "feierliche".
Bei den eher streng christlichen Ehepaaren ist der kirchliche Termin ohnehin der wichtigere, bei den anderen ist das zumindest der, der mit etwas mehr Pomp gefeiert wird.
Meist liegen die Termine nicht weit auseinander. Wenn Deine Freunde jetzt (kurz vor Jahresende) standesamtlich heiraten, dann hat das rein steuerliche Gründe (nicht die Heirat, sondern der Termin). Die kirchliche Hochzeit in einem halben Jahr (=Sommer) scheint dann als größere Feier geplant zu sein.
Das hieße für mich: jetzt eine Kleinigkeit, das eigentliche Hochzeitsgeschenk im Sommer.
Normalerweise schenkt man bei Hochzeiten immer erst etwas zur jeweiligen Hochzeitsfeier. Üblicherweise wird nach der kirchlichen Trauung eine größere Feier veranstaltet, auf der Sie dem Brautpaar Ihr Geschenk überreichen können. Sollte es jeodch eine Feier nach dem Standesamt und keine nach der kirchlichen Trauung geben, werden die Geschenke dann selbstverständlich nach der standesamtlichen Trauung überreicht.
Bei der standesamtlichen Trauung sollen Sie Ihren Freunden eine eher kleine Aufmerksamkeit schenken. In der Regel ist die kirchliche Feier das Hauptevent, bei welchem auch nach der Trauung größere Feiern stattfinden. Hier können Sie dem Brautpaar ruhig ein etwas größeres Geschenk überreichen bzw. ein Geschenk, welches über Blumen, Pralinen etc. hinausgeht.
Wenn man kirchlich heiratet, so ist das Programm beim Standesamt ohnehin nicht das eigentliche Event und daher würde ich an dieser Stelle sagen, dass man dann wenn schon zur richtigen Hochzeit in der Kirche etwas schenken sollte. Dies ist nun mal die eigentliche Sache, jedoch steht es jedem frei, wann man etwas verschenkt.