User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Früher drückte man beim Kassettenrekorder den Aufnahmeknopf, aber heute gibt es sicher bessere Möglichkeiten, Musik zu schneiden - wer kennt welche?

Frage Nummer 89162
Antworten (4)
Im Netz tummelt sich jede Menge Software - und die meistens auch noch kostenlos! viel Spaß beim Suchen!
Durch Drücken des Aufnahmeknopfs am Kassettenrecorder hat man aufgenommen, nicht geschnitten.
Tatsächlich gibt es heute eine Vielzahl von Anwendungen für das Schneiden von digitaler Musik. Sie unterscheiden sich stark im Leistungsumfang, je nachdem, ob sie an Anfänger, Gelegenheitsnutzer oder Musikprofis gerichtet sind. Selbst für Smartphones gibt es in den App-Portalen Programme, die das Schneiden und Speichern von Musikstücken, etwa zur Verwendung als Klingeltöne oder für den Musikplayer, bequem ermöglichen.
Die Internet-Suche bringt zu diesem Thema eine Vielzahl von Programmen für annähernd jeden Verwendungszweck zutage. Vom einfachen Kürzen überschüssiger Spielzeit am Anfang und Ende eines Stücks bis zum kompletten Neu-Mischen der einzelnen Tonspuren, je nach Qualität und Format der vorliegenden Datei, ist fast alles möglich. Während echte Profi-Anwendungen meist kostenpflichtig sind, gibt es für Hobby-User auch Freeware mit umfangreicher Ausstattung.