User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Für mein Auto - mein erster Wagen - steht bald die KFZ-Hauptuntersuchung an. Nun frage ich mich: Wie läuft das ab, was prüfen die da? Ich will nämlich sehr gut vorbereitet sein.

Frage Nummer 15533
Antworten (4)
Der TÜV prüft, ob dein Auto technisch in Ordnung ist und weiter am Straßenverkehr teilnehmen darf. Insbesondere interessiert er sich für die Funktion der Bremsen; die Beleuchtung muss rundum funktionieren; tragende Teile sollten nicht durchgerostet sein. Lass es einfach auf dich zukommen; wenn was dran ist, kriegst du eine Mängelliste mit, da hast du dann ein paar Wochen Zeit, die beanstandeten Dinge reparieren zu lassen. Sind's nur Kleinigkeiten, kriegst du die Plakette; sonst musst du zur Nachuntersuchung. Du könntest mal nachsehen, ob das Warndreieck greifbar ist und der Verbandskasten nicht zu alt. Danach gucken die nämlich auch. Und dann ist, glaub ich, die Abgasuntersuchung gleichzeitig fällig, da prüfen die, wieviel Dreck deine Karre in die Umwelt pustet.
Alles zur HU beim TÜV steht wo? Beim TÜV!
Du musst Dich da nicht weiter vorbereiten. Du kannst Dein Aurto aber vorbereiten.
Ein ordentliches und sauberes Auto wird sicher ein ganz klein wenig "freundlicher" behandelt, als eines vor dem sich der Prüfer ekelt. Ansonsten kannst Du natürlich eine Werkstatt vorher drüber schauen lassen, das wird dann aber teurer als wenn Du nochmal zum TÜV musst. Denn was kaputt ist, sagt Dir ja auch der TÜV.
Beim TÜV wird dein Auro auf seine allgemeine Verkehrssicherheit überprüft. Dazu gehören u.a. funktionierende Bremsen, Licht und Blinker. Die Reifenprofile dürfen nicht heruntergefahren sein und tragenden Teile der Karosserie werden auf Rost untersucht. Wenn diese Faktoren in Ordnung sind, dann hast du relativ gute Chancen eine Plakette zu bekommen.